Haupt > Herpes

Die Ursachen und Symptome von Akne bei Neugeborenen. Moderne Methoden zur Behandlung und Vorbeugung von Hautausschlag bei Kindern

Babys Haut signalisiert oft Veränderungen in seiner Gesundheit. Aus diesem Grund sind Eltern sehr besorgt, wenn sie einen Ausschlag darauf sehen.

Wenn sich Veränderungen an der Haut eines Neugeborenen zeigen, ist es natürlich notwendig, sofort einen Kinderarzt zu kontaktieren, aber nicht immer haben die Eltern eine ähnliche Gelegenheit, oder einer der Eltern glaubt, dass alles von selbst passieren wird.

Akne ist eine der möglichen Ursachen für Hautausschläge bei Neugeborenen. Sehr oft verwechseln jedoch Eltern und Kinderärzte diesen Ausschlag mit einem Ausschlag, der durch eine allergische Reaktion des Körpers hervorgerufen wird.

Überlegen Sie, was diese Pathologie ist, und lernen Sie auch, festzustellen, ob Sie allergisch sind oder bei Neugeborenen Akne haben?

Ursachen von Akne bei Babys

In der Tat tritt Akne normalerweise aus anderen Gründen auf.

Laut Statistik tritt Neugeborenenakne bei etwa 20% der Kinder auf und wird meistens aus folgenden Gründen verursacht:

  • Die Umstrukturierung des Hormonsystems des Neugeborenen führt zu einer erhöhten Talgproduktion.
  • Die Wirkung der Hormone der Mutter, die im Blut des Neugeborenen noch vorhanden sind.

Neugeborene Akne ist keine ansteckende (ansteckende) Krankheit. Darüber hinaus kann dieser Zustand nicht einmal als Krankheit bezeichnet werden. Es ist eher ein Funktionszustand des Körpers des Babys, der durch die Anpassung an neue Bedingungen verursacht wird.

Akne entwickelt sich im Alter zwischen 3 und 6 Monaten. In der Regel wird es durch ein hormonelles Ungleichgewicht provoziert, das in einer erhöhten Androgenproduktion der Nebennieren besteht. Normalerweise entwickelt sich diese Art von Akne bei Jungen.

Wenn das Baby Akne in schwerer Form hat, wird diese Krankheit am häufigsten durch eine starke Erhöhung der Menge an Dehydroepiandrosteronsulfat im Blut hervorgerufen. Einige Autoren glauben, dass das Risiko der Entwicklung von Akne bei einem Neugeborenen steigt, wenn die Eltern des Kindes (oder eines von ihnen) an Akne leiden.

Klinisches Bild

Hautausschläge bei Neugeborenen:

  • Die Natur der Hautausschläge - eitrige Pusteln und Papeln.
  • Akne tritt in den ersten Wochen oder sogar Tagen des Lebens auf.
  • Komödien werden normalerweise nicht beobachtet (es können jedoch sowohl geschlossene als auch offene Komödien erscheinen).
  • Die Intensität des Ausschlags ist mäßig, die Akne von Neugeborenen verursacht dem Baby kein körperliches Leiden.
  • Lokalisierung des Ausschlags - die Haut des Kinns, der Stirn, der Wangen. Manchmal finden sich Pickel am Hals, an den Augenlidern, an der Kopfhaut und im oberen Brustbereich.
  • Pickel verschwinden in der Regel nach 1 bis 3 Monaten spurlos, seltener dauert ein Ausschlag bis zu einem Jahr.

Erkennungsmerkmale von Neugeborenen Akne von Allergien

  • Die Haut entzündet sich mit Allergien, Juckreiz, also ist das Baby besorgt, frech und kämmt Akne. Wenn Akne-Ausschlag das Kind nicht stört und sein Verhalten sich nicht vom üblichen unterscheidet, schläft es gut und isst.
  • Das Auftreten von Hautausschlägen mit Allergien und Akne hat erhebliche Unterschiede. Wenn eine allergische Reaktion auftritt, erscheinen auf der Haut des Neugeborenen ein kleiner roter Ausschlag oder große rote Flecken, und es gibt keine weißen eitrigen Spitzen. Akne manifestiert sich durch Akne, darunter rote, weiße eitrige Spitzen.
  • Allergien können Veränderungen im Stuhl des Babys, Erbrechen, Bauchschmerzen, starke Gasbildung, Rötung der Wangen sowie raue Stellen am gesamten Körper des Neugeborenen verursachen.
  • Am häufigsten tritt Akne auf der Stirn, den Wangen oder dem Kopf eines Neugeborenen auf. Allergische Manifestationen können an bestimmten Stellen (Wangen, Rücken, Gesäß) oder im gesamten Körper des Kindes auftreten.

Diagnose

Es ist äußerst wichtig, Akne von Allergien wie Dermatose, Urtikaria und stacheliger Hitze unterscheiden zu können.

Bei Säuglingen, die mit Muttermilch ernährt werden, kann sich eine allergische Reaktion entwickeln, da die stillende Mutter Allergene gegessen hat. In der Zukunft kann die Ursache für die Entstehung einer Allergie die individuelle Unverträglichkeit bestimmter Nahrungsmittel durch das Kind oder ein Verstoß gegen die Regeln der Ergänzungsnahrung sein.

Das Kükenfieber entwickelt sich aufgrund der Tatsache, dass das Neugeborene zu gedämpft ist und in der Kleidung schwitzt. Schweiß reizt die Haut, dies führt zu Hautausschlag.

Der Hauptunterschied zwischen Akne und stacheliger Hitze ist die Lokalisierung des Hautausschlags.

Sie müssen auch die Art des Hautausschlags, der Allergien und der stacheligen Hitze beurteilen, die nicht von eitrigen Pickeln begleitet wird. Im Fall der Akne bei Säuglingen hat das Kind einen Ausschlag in Form von Komedonen und Pusteln.

Behandlung

Der Behandlungsbeginn ist nur dann notwendig, wenn sich der Hautzustand verschlechtert und die Manifestationen nach 3 Monaten nicht verschwinden.

Es wird strengstens nicht empfohlen, die Akne von Neugeborenen alleine zu behandeln, da die Verwendung ungeeigneter Medikamente zu einer Verschlechterung des Zustands führen kann und die Laserbehandlung der Akne in der Regel nicht durchgeführt wird.

Tipp! Versuchen Sie auf keinen Fall, die Pickel zu quetschen, da die Haut des Neugeborenen noch nicht ausreichend geschützt ist. Daher steigt das Risiko einer Entzündung dort, wo der Pickel ausgepresst wurde.

Zur Behandlung von Akne bei Neugeborenen, insbesondere wenn die Krankheit fortschreitet, müssen Retinoide, bakterizide und hormonelle Wirkstoffe verwendet werden.

Darüber hinaus kann der Arzt Medikamente verschreiben, die Trimethoprim, Erythromycin, Retinoide oder Triclosan enthalten.

Keines dieser Medikamente kann nicht ohne ärztliche Verschreibung verwendet werden.

Der Körper des Neugeborenen hat sich noch nicht an die Einnahme von Medikamenten im Schockzustand angepasst, daher ist die Verwendung von Medikamenten ohne Rezept für Neugeborene eine ernsthafte Gefahr, und die Eltern sollten dies verstehen.

Es wird strengstens empfohlen, bei der Behandlung von Akne Fettcremes und -öle zu verwenden. Die ölige Basis dieser Mittel trägt zum Verstopfen der Poren bei, so dass ihre Verwendung die Situation nur verschlimmern wird. Ohne Rezept sollten Sie ein so scheinbar harmloses Mittel nicht als bepanten verwenden. Dieses Medikament kann nur Pickel trocknen, hilft aber nicht, sie zu heilen.

Zweimal am Tag müssen Sie das Gesicht des Neugeborenen mit warmem Wasser waschen. Nach einem Tag können Sie Ihr Gesicht mit Babyseife waschen. Nach der Fertigstellung müssen Sie Ihr Gesicht mit einem sauberen, weichen Tuch abtupfen.

Handtücher für das Kind sollten individualisiert werden, Sie müssen sie häufig wechseln.

Wenn Sie jedoch auf Hygiene achten, sollten Sie nicht zu weit gehen. Eltern sollten verstehen, dass die Ursache von Akne keine schlechte Pflege ist, sondern die intensive Arbeit der Talgdrüsen. Setzen Sie sich also kein Ziel, um vollständige Sterilität zu erreichen.

Folk-Methoden

Verwenden Sie zum Abwischen des Gesichts des Kindes benötigte Brühen. Es wird besonders empfohlen, das Gesicht nach dem Aufwachen des Babys abzuwischen, da Kinder in einem Traum oft schwitzen und dies dazu führen kann, dass mehr Hautausschläge auftreten.

Prognose

Bei dieser Art von Akne ist die Prognose normalerweise gut. Normalerweise vergeht die Akne von Neugeborenen ohne Spuren von 1 bis 3 Monaten. Akne bei Kindern hat einen längeren Verlauf. Es kommt vor, dass die Manifestationen der Akne nach 4-5 Jahren auftreten.

Kinder, die an schwerer Säuglingsakne leiden, können im Teenageralter Akne erleben.

Prävention

Es ist jedoch realistisch, die Genesung zu beschleunigen und die Intensität der Entzündung zu reduzieren.

Klare Haut hilft:

  • Immunitätsunterstützung und Vitamintherapie.
  • Hygiene und Hautreinigung.
  • Regelmäßige Sonnen- und Luftbäder.

Versuchen Sie, das Neugeborene vor gesundheitlichen Problemen zu schützen. In diesem Fall wird es für das Kind leichter, mit Akne fertig zu werden.

Was müssen Eltern wissen?

Akne bei Neugeborenen ist kein hygienisches Problem. Manchmal werden Kinder mit Pickeln im Gesicht geboren, so dass das Auftreten von Hautausschlägen nicht von der Qualität der Pflege abhängt. Eltern sollten sich keine Sorgen machen, dass ihre Schuld an der Ausbildung von Pickeln bei einem Kind liegt.

Das Auftreten von gewöhnlicher Akne verursacht bei Kindern keine Beschwerden oder Schmerzen. Schmerzen können nur durch das Auftreten einer Konglobatakne verursacht werden, aber bei einer so schweren Form der Akne tritt sie ziemlich selten auf.

Es gibt keinen Zusammenhang zwischen Pickeln bei Neugeborenen und dem möglichen Auftreten von Akne im Jugendalter. Wenn der Ausschlag jedoch später auftrat, ist es wahrscheinlich, dass das erwachsene Kind das Problem der Akne hat. Dies ist besonders wahrscheinlich, wenn die Säuglingsform der Erkrankung schwer ist und sich kugelförmige Akne gebildet hat.

Es wird grundsätzlich nicht empfohlen, das Kind selbst zu behandeln. Sogar die Verwendung von Babycreme kann das Problem verschlimmern. In keinem Fall sollten Sie versuchen, Pickel aus der Haut eines Neugeborenen herauszupressen oder auf andere Weise zu entfernen. Dadurch kann sich eine Entzündungsreaktion entwickeln.

Akne von Neugeborenen (Akne). Wie man nicht mit Allergien verwechselt

Ist Ihr Baby nur ein paar Tage alt, ist es absolut winzig und hilflos, und plötzlich erschien ein Ausschlag oder kleine Pickel auf dem kleinen Körper? Eltern und manchmal sogar einem Kinderarzt fällt es schwer zu bestimmen, ob es sich um eine Allergie oder um die sogenannte Akne von Neugeborenen handelt. Daher ist es wichtig zu wissen, was Akne ist, wie sie aussieht, wie man sie von Allergien unterscheidet und wie sie behandelt wird (und ob es überhaupt notwendig ist, sie zu behandeln).

Was ist Akne?

Akne von Neugeborenen manifestiert sich in Form von Pickeln, rot, mit einer weißen eitrigen Spitze, die der juvenilen Akne sehr ähnlich ist (siehe Foto oben). Sie können auf die Wangen, die Stirn, die Nase, den Kopf oder sogar die Ohren springen, seltener auf den Hals und den Rücken. Der Ausschlag juckt nicht, er macht dem Baby keine Beschwerden. Erscheint bei 25 - 30% der Kinder. Der medizinische Name ist Neugeborenen Kephalus Pustus.

Ursachen von

Einige Eltern glauben, dass die Akne durch unsachgemäße Pflege des Babys und die Nichteinhaltung hygienischer Regeln entstanden ist. Es ist nicht so. Die Ursache der Akne ist ein Überschuss an mütterlichen Hormonen im Blut des Babys sowie die unvollständige Arbeit der Talgdrüsen des Kindes, die keine Zeit haben, um mit der erhöhten Belastung während der hormonellen Veränderungen im Körper fertig zu werden.

Muss ich behandeln?

Akne bei Neugeborenen ist keine infektiöse oder allergische Erkrankung (es handelt sich um einen hormonellen Ausschlag), es besteht keine Notwendigkeit, sie zu behandeln.

Akne ist nicht ansteckend.

Es ist nicht notwendig, den Ausschlag mit grüner Farbe, Fucorcin, Chlorophyllipt, Mangan und anderen Antiseptika zu verschmieren. Es ist besser, die betroffenen Bereiche mit Abkochung des Zuges oder der Kamille vorsichtig abzuwischen. Halten Sie die Haut Ihres Babys sauber und trocken. Alle drei bis vier Tage können Sie Pickel mit einer „bepanten“ -Salbe bestreichen (die Salbe trocknet die Hautausschläge aus).

Bitte beachten Sie: Sie können eitrige Pickel nicht auspressen. Die Erholung davon wird nicht schneller sein, aber die Entzündung wird sich verstärken, eine Infektion kann in die Wunde gelangen. An der Stelle der gequetschten Akne nach der Heilung können hässliche Narben bleiben.

Akne verschwindet von selbst, nachdem die mütterlichen Hormone vollständig aus dem Körper des Kindes entfernt wurden und sich die Arbeit des Hormonsystems normalisiert. Der Heilungsprozess kann zwei Wochen bis eineinhalb Monate dauern. Nach der Akne gibt es keine Spuren (natürlich, wenn Sie nicht versucht haben, sie herauszupressen).

Rücksprache mit dem Kinderarzt ist in jedem Fall. Er wird die richtige Diagnose stellen, Empfehlungen zur Pflege und Behandlung geben. Schließlich ist es sehr leicht, Akne mit den Manifestationen von Nahrungsmittelallergien oder Urtikaria zu verwechseln. Allergien und Urtikaria müssen behandelt werden!

Verwechseln Sie Akne nicht mit Allergien.

  • Das Auftreten von Pickeln mit Akne und Allergien unterscheidet sich signifikant. Wenn eine Allergie auftritt, große rote Flecken oder ein kleiner roter Hautausschlag auf der Haut des Babys auftreten, fehlen weiße eitrige Oberteile. Akne manifestiert sich durch Akne, rote Unterseite, weiße eitrige Spitzen oben.
  • Allergie-entzündete Haut juckt, das Baby ist besorgt, Akne kämmend, unartig. Ein Ausschlag mit Akne stört das Kind nicht, es benimmt sich wie üblich, isst gut und schläft.
  • Akne tritt am häufigsten auf den Wangen, der Stirn oder dem Kopf eines Babys auf. Allergische Manifestationen können an einigen Stellen (an Gesäß, Rücken, Wangen) und im gesamten Körper des Babys beobachtet werden.
  • Bei Allergien können der Stuhl des Kindes, Rötung der Wangen, raue Stellen im ganzen Körper, starke Gasbildung, Bauchschmerzen und Erbrechen sich ändern.

Es ist wichtig! Wir lesen über Nahrungsmittelallergien (Manifestationen, Symptome, Behandlung)

So verhindern Sie Allergien:

Wenn das Baby an einer Allergie leidet, sollte die Behandlung streng unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden.

In jedem Fall sollte das Auftreten des Hautausschlags die Eltern alarmieren, so dass Ihr Babyarzt unverzüglich darauf hingewiesen wird. Befolgen Sie seine Empfehlungen, halten Sie die Haut des Babys trocken und sauber, zeigen Sie Geduld, und allmählich werden die eitrigen Köpfe austrocknen, dann wird die Rötung verschwinden und die zarte Haut des Babys wird wieder sauber und gesund.

Wiederholen! Akne ist nicht gefährlich und verursacht für das Kind keine Beschwerden.

Denken Sie daran: Neben Akne bei Neugeborenen (dh Kindern von der Geburt bis zum ersten Monat) gibt es Akne, die bei Kindern nach drei Monaten und älter auftritt. Es hat die gleiche hormonelle Basis und kann sehr lange dauern - sogar bis zu drei Jahre.

Zum Pflichtstudium:

Dr. Komarovsky über Akne bei Neugeborenen

Das Baby ist geboren, aber im Gegensatz zu der üblichen Weisheit, dass seine Haut weich und rein sein sollte, weißliche oder gelbliche Pickel (Akne) - zum Entsetzen von Müttern und Vätern mit wenig elterlicher Erfahrung. Sie können einzeln und mehrfach sein und einen ziemlich großen Bereich der Stirn oder der Wangen bedecken. Bei der Frage, wer schuld ist und was nun mit diesen Ausbrüchen zu tun ist, wenden sich Eltern oft an den berühmten Kinderarzt der höchsten Kategorie, Jewgenij Komarowski.

Was ist das?

Neugeborene Akne (neonatale Kopfepusteln) ist nicht ungewöhnlich. Es kommt in etwa 30% aller Neugeborenen-Nudeln vor. Weiße oder gelbe Akne erscheint in Krümeln in der Stirn, um die Nase, auf den Wangen, am Kinn und in der Kopfhaut. Dies sind die häufigsten Akne-Versetzungsstandorte.

Viel seltener kann Ausschlag im Bereich der Ohren und des Halses beobachtet werden. Evgeny Komarovsky beruhigt sich - dieser Pickelausschlag ist oft physiologischer Natur und erfordert keine besondere Behandlung.

Tatsache ist, dass das Kind von den restlichen Hormonen der Mutter beeinflusst wird, was für ihn während seiner neun Monate im Bauch natürlich war. Der „Anstifter“ der Pickel ist in diesem Fall das Hormon Östrogen, das im mütterlichen Organismus im letzten Trimenon der Schwangerschaft und während der Geburt in großen Mengen produziert wird. Es ermöglicht dem Baby, subkutanes Fett zu gewinnen, und trägt auch zum Auftreten von Akne bei.

Außerdem werden nach der Geburt die Geschlechtsdrüsen einer neuen Person aktiviert, was bei Neugeborenen auch zu Akne führt. Vor allem, wenn Sie sich daran erinnern, dass die Talgdrüsen des Kindes noch nicht im korrekten "debugged" -Modus funktionieren.

Meistens ist ein solcher Ausschlag entweder bei der Geburt vorhanden oder tritt in den ersten sechs Monaten des unabhängigen Lebens des Kindes nach der Geburt auf. Unter den Kinderärzten ist man sich einig, dass Baby-Akne eine Möglichkeit für Babyhaut ist, sich an eine ziemlich aggressive Umgebung anzupassen, in der sich viele Bakterien, Pilze und andere Krankheitserreger befinden.

Wie unterscheidet man sich von anderen Krankheiten?

Aufmerksame Eltern sind laut Komarovsky durchaus in der Lage, selbst herauszufinden, was genau auf die Haut des Babys gesprungen ist - neonatale Pickel oder Ausschläge aufgrund von Allergien. Bei einer Nahrungsmittel- oder anderen allergischen Reaktion tritt der Ausschlag im ganzen Körper auf, bei Neugeborenen Akne - nur im Gesicht.

Und jetzt sagt uns Dr. Komarovsky selbst, was Kinderakne ist und wie diese Krankheit über die Regeln für die richtige Hautpflege erklärt wird.

Allergischer Hautausschlag gibt dem Kind in der Regel viel Unbehagen, Juckreiz, Juckreiz, das Baby beginnt sich unruhig zu benehmen, zu handeln, zu weinen, ohne ersichtlichen Grund. Akne von Neugeborenen verursacht keine obsessiven und unangenehmen Auswirkungen, das Kind spürt es nicht.

Akne bei Kindern kann in Form von Papeln (rötliche Dichtungen), Komedonen (weißlich, als ob "geschlossener" Hautausschlag) oder Pusteln (rötliche Dichtungen mit leichtem Oberteil, Eiter) vorliegen. Im Falle eines allergischen Ausschlags haben die Ausschläge und Stellen um sie herum einen ausgeprägten Rotton, ohne eitrige "Köpfe", weißliche Spitzen.

Dr. Komarovsky empfiehlt, wenn ein Hautausschlag entdeckt wird, den Teil der Priester des Kindes sorgfältig zu betrachten, der immer unter der Windel versteckt ist. Es kommt nicht mit Allergenen in Kontakt, und wenn es dort keinen Ausschlag gibt, lohnt es sich nicht, über Nahrungsmittelallergien zu sprechen. Ist dies der Fall, handelt es sich höchstwahrscheinlich nicht um einen harmlosen Pickel, sondern um eine echte allergische Reaktion.

Wir stellen Ihnen ein weiteres interessantes thematisches Thema des Transfers von Dr. Komarovsky vor.

Manchmal wird Akne mit stacheliger Hitze verwechselt. Wenn ein Baby erneut verheddert wird, wird das tägliche Baden vernachlässigt, dann ähnelt der Ausschlag im Gesicht zunächst Akne (auch Gesichtsblüte genannt). Man kann durch Prävalenz unterscheiden - der Körperfluss breitet sich schneller aus als Akne und hat in der Regel keine eitrigen Köpfe.

Akne kann häufiger mit Dermatitis verwechselt werden. Der Unterschied kann nur von einem Arzt festgestellt werden, daher empfiehlt Komarovsky, das Baby auf jeden Fall einem Kinderarzt zu zeigen.

Tipps von Dr. Komarovsky

Wie gesagt, es ist keine spezielle Behandlung für Akne bei einem Neugeborenen erforderlich, aber es gibt einige Nuancen, die Evgeny Olegovich allen jungen Müttern empfiehlt, zu lernen und sich zu assimilieren.

Wann geht Akne auf die Haut von Neugeborenen über?

Die Haut reagiert sofort auf eine geringfügige Veränderung der Gesundheit. Dies ist besonders ausgeprägt bei Kindern, die kürzlich erschienen sind.

Deshalb bemerken Eltern, die charakteristische Ausschläge auf der zarten Haut eines Neugeborenen bemerken, oft Panik. Das Auftreten von Hautausschlägen und Pickeln auf der Haut eines Neugeborenen ist ein recht häufiges Phänomen, das durch verschiedene Ursachen hervorgerufen wird.

Die häufigste unter ihnen ist eine allergische Reaktion. Allerdings ist das Auftreten von Akne nicht immer mit Allergien verbunden, es können jedoch auch andere provozierende Faktoren auftreten. Dies muss verstanden werden, um das Problem schnell und effektiv zu lösen.

Zum Beispiel ist ein Phänomen wie Akne bei einem Neugeborenen eine Krankheit, die wie eine Allergie aussieht, aber nichts damit zu tun hat. Es gibt jedoch eine Reihe anderer Gründe, die das Auftreten des Problems provozieren. Und diese Gründe müssen rechtzeitig erkannt und beseitigt werden.

Kann ein Baby während des Stillens auf Bananen allergisch sein? Finden Sie die Antwort jetzt heraus.

Krankheitseigenschaft

Akne von Neugeborenen - Foto:

Akne ist eine Pathologie, die sich in Form kleiner Pusteln äußert, rote Pickel mit einem kleinen, leichten Kopf, der mit eitrigem Inhalt gefüllt ist, der auf der Haut erscheint.

Dieses Problem tritt bei etwa 25-30% der kürzlich geborenen Kinder auf. Typische Hautausschläge sind meistens im Kopf und Gesicht lokalisiert, können jedoch in seltenen Fällen Hals und Rücken des Kindes betreffen.

Der Ausschlag gibt den Krümeln keine Angst, juckt nicht, es gibt keine schmerzhaften Empfindungen, wenn sie der Haut ausgesetzt werden.

Das Auftreten von Akne bei Neugeborenen wird nicht einmal als Krankheit bezeichnet, sondern ist ein funktionelles Merkmal des Körpers des Kindes, das mit seiner Anpassung an neue Lebensbedingungen verbunden ist.

Ursachen

Akne tritt am häufigsten bei Kindern im Alter von 3-6 Monaten auf, kann jedoch viel früher auftreten. Viele Eltern glauben, dass das Auftreten von Pickeln auf der Haut eines Kindes mit einer unangemessenen Hygiene verbunden ist.

Natürlich ist dieser Grund auch der Fall, jedoch nicht der Hauptgrund. Das Auftreten von Akne bei einem Kind hängt in erster Linie mit den hormonellen Veränderungen im Körper zusammen.

Insbesondere der Körper des Babys, der sich an die neuen Bedingungen gewöhnt, produziert vermehrt das Hormon Androgen, was die Arbeit der Talgdrüsen beeinträchtigt.

Die Drüsen produzieren vermehrt Talg, was häufig zu Verstopfungen der Poren und deren Entzündung führt. Als Folge davon erscheint Akne.

Eine weitere Ursache des Problems ist der erhöhte Hormongehalt im Körper des Kindes, der von der Mutter geerbt wird.

Ebenso wichtig ist der erbliche Faktor. Es wird angenommen, dass das Risiko der Entwicklung von Akne im Säuglingsalter bei den Kindern, deren Eltern an jugendlicher Akne litten, erhöht ist.

Redaktionsausschuss

Es gibt eine Reihe von Schlussfolgerungen zu den Gefahren von Waschmittelkosmetika. Leider hören nicht alle frischgebackenen Mütter ihnen zu. In 97% der Baby-Shampoos wird der gefährliche Stoff Natrium Lauryl Sulfate (SLS) oder seine Analoga verwendet. Viele Artikel wurden über die Auswirkungen dieser Chemie auf die Gesundheit von Kindern und Erwachsenen geschrieben. Auf Wunsch unserer Leser haben wir die beliebtesten Marken getestet. Die Ergebnisse waren enttäuschend - die am stärksten publizierten Unternehmen zeigten das Vorhandensein dieser gefährlichsten Komponenten. Um die gesetzlichen Rechte der Hersteller nicht zu verletzen, können wir keine bestimmten Marken nennen. Die Firma Mulsan Cosmetic, die einzige, die alle Tests bestanden hat, erhielt erfolgreich 10 von 10 Punkten. Jedes Produkt besteht aus natürlichen Inhaltsstoffen, absolut sicher und hypoallergen. Mit Sicherheit den offiziellen Online-Shop mulsan.ru empfehlen. Wenn Sie an der Natürlichkeit Ihrer Kosmetik zweifeln, überprüfen Sie das Verfallsdatum. Es sollte 10 Monate nicht überschreiten. Kommen Sie sorgfältig zur Auswahl der Kosmetika, es ist wichtig für Sie und Ihr Kind.

Wie unterscheidet man sich von Allergien?

Viele Eltern fällen Akne mit dermatologischen Manifestationen von Allergien. Es gibt jedoch einige Unterschiede, die berücksichtigt werden müssen.

Die Blüte der Haut von Neugeborenen: 7 Regeln für die Pflege eines Kindes mit Akne

Jede Krankheit oder Veränderung des Krümelzustands führt oft zu einer Panik der Eltern. Die ersten Tage im Leben eines Kindes können durch das Auftreten von Ausschlägen im Gesicht, die im Volksmund als Blüte von Neugeborenen bekannt sind, überschattet werden.

Akne im Gesicht eines Säuglings weist auf diese Krankheit hin. Es sieht so aus, als ob das Neugeborene "blüht".

Die meisten Kinder haben Akne nicht nur im Gesicht, sondern manchmal auch im Kopf. Die meisten Hautausschläge verschwinden innerhalb von vier Monaten spontan. Daher brauchen die meisten Neugeborenen keine Behandlung, um Akne loszuwerden. In vielen Fällen verschwindet Akne in wenigen Wochen.

Wie sieht Akne aus? Blüte charakteristisch

  • Kinderakne erscheint als winzige rötliche eitrige Unebenheiten oder Pusteln auf dem Gesicht eines Neugeborenen. Besonders viele davon auf den Wangen, der Stirn oder der Nase;
  • Ein Hautausschlag im Gesicht eines Säuglings tritt normalerweise innerhalb der ersten 2 bis 4 Wochen nach der Geburt auf;
  • Kinderakne wird auffälliger, wenn das Kind instabil ist;
  • Alle Flecken auf der Haut oder Blasen auf dem Gesicht eines Neugeborenen sind nicht immer hormonelle Blüten.

Ein Kind kann milizozystische Formationen aus den Talgdrüsen haben. Und die Akne von Neugeborenen wirkt in diesem Fall etwas holprig und geschwollen.

Wenn Hautunreinheiten schuppiger und trockener aussehen, kann dies auf eine Hauterkrankung hindeuten, die durch Ekzeme oder seborrhoische Dermatitis verursacht wird.

Ursachen der Hautblüte bei Neugeborenen

Experten weisen oft darauf hin, dass das Blühen der Haut bei Neugeborenen durch die Hormone verursacht wird, die Babys von ihrer Mutter am Ende der Schwangerschaft erhalten.

Sie regen die Talgdrüsen des Kindes an und verursachen bei Neugeborenen einen hormonellen Ausschlag an Kinn, Stirn, Augenlidern und Wangen sowie manchmal an Kopf, Nacken, Rücken und Oberkörper.

Wenn der maternale Hormonspiegel sinkt, wird das Kind nach der Akne der Kinder wieder hergestellt. Die Haut wird glatt.

Die Funktion der Poren in der Haut des Säuglings ist noch nicht vollständig etabliert, so dass sie ein leichtes Ziel für das Eindringen von Schmutz sind. Dies trägt zum Auftreten von Akne bei Neugeborenen bei.

Es ist bekannt, dass stillende Mütter einer Diät folgen müssen. Wenn es oft gestört wird, kann es bei Neugeborenen auch zu Akne führen.

Wie unterscheidet man Neugeborene Akne von Allergien?

Ein Allergologen-Immunologe beschreibt sehr detailliert, wie ein allergischer Hautausschlag bei kleinen Kindern aussieht, und erklärt, welche Medikamente ein Arzt verschreiben kann.

Viele Eltern zweifeln oft daran, den Hautausschlag ihres Kindes zu betrachten. Was ist das? Akne Neugeborene oder Allergien?

Akne bei Babys und allergische Hautausschläge sind zwei häufige Hauterkrankungen, und beide können auftreten, wenn Babys zwischen einem und sechs Monaten alt sind.

  • Beide Phänomene betreffen normalerweise das Gesicht. Kinderakne befindet sich jedoch meistens in ihrem zentralen Bereich, und Allergien manifestieren sich auf den Wangen und anderen Körperteilen.
  • Akne und allergische Ausschläge sind rot. Aber Kinderakne ist prall und juckt nicht. Kinderallergien manifestieren sich als geschwollene juckende Flecken;
  • Infantile Akne ist in der Regel ohne besondere Behandlung. Allergien können ein Kind ein Leben lang begleiten. Und braucht bei Exazerbationen immer eine spezielle Diät, Hautpflege und medikamentöse Behandlung.

Behandlung der Blüte bei Säuglingen

In den meisten Fällen verläuft der hormonelle Ausschlag bei Neugeborenen ohne Behandlung. Bei einigen Kindern kann es zu einer Akne kommen, die mehrere Monate anhält. Bei der Behandlung von Akne bei Neugeborenen, dieser hartnäckigen Form der Kinderakne, kann der Arzt eine Heilcreme oder Salbe verschreiben, die dazu beiträgt, Akne von Neugeborenen zu entfernen.

  1. Drücke den blühenden Aal nicht. Die Akne bei Kindern unterscheidet sich stark von der Akne bei Erwachsenen oder Jugendlichen. Drücken Sie niemals Akne in das Gesicht eines Kindes, um eine Krankheit zu behandeln.
  2. Halten Sie das Gesicht des Babys sauber. Verwenden Sie eine milde Seife, die nicht trocknet, damit die Haut des Babys sauber und frei von Verunreinigungen bleibt. Verstopfte Poren verursachen auch Akne bei Säuglingen. Da die Haut eines Neugeborenen sehr empfindlich ist, verwenden Sie einen sauberen, in warmes Wasser getauchten Wattebausch. Reinigen Sie das Gesicht vorsichtig mit Wattebällchen. Dies ist die bevorzugte Methode zum Waschen des Kindes bei Akne im Gesicht.
  3. Vermeiden Sie die Verwendung von Lotionen oder Ölen. Cremes, Lotionen und Öle verstopfen die Poren auf der Hautoberfläche des Kindes, was zum Auftreten von Akne beiträgt. Vermeiden Sie die Verwendung von Ölen und Hautlotionen, bis die Akne vollständig verschwindet.
  4. Schützen Sie Ihr Kind vor Kratzern. Achten Sie darauf, dass der Säugling keine Hautblasen oder Akne zerkratzt. Baby Nägel sollten immer kurz geschnitten werden. Kratzen von Hautausschlägen kann den Zustand verschlechtern und zu schweren Hautinfektionen führen.
  5. Halten Sie die Haut des Babys trocken. Lassen Sie kein Wasser auf dem Gesicht des Neugeborenen liegen. Feuchtigkeit reizt Pickel und macht das Kind pingeliger und gereizter.
  6. Reinigen Sie die Kleidung Ihres Babys regelmäßig. Es ist äußerst wichtig, die Kleidung des Kindes ordnungsgemäß zu reinigen, um eine übermäßige Besiedlung der Babyhaut durch Bakterien zu verhindern. Stellen Sie immer sicher, dass neue Kleider und Handtücher gewaschen und gebügelt werden, bevor Sie sie für ein Neugeborenes verwenden.
  7. Essen Sie gesunde Lebensmittel während des Stillens. Achten Sie während der Stillzeit auf Ihre Ernährung. Vermeiden Sie es, fetthaltige oder ungesunde Lebensmittel zu sich zu nehmen, da dies den Ausschlag eines Neugeborenen verschlimmern kann. Trinken Sie viel Wasser, damit der Körper unerwünschte und schädliche Produkte entfernt und das Baby einen sauberen Fluss mit Muttermilch bekommt. Essen Sie viel frisches Obst und Gemüse, da sie nicht nur die Haut der Mutter, sondern auch das Baby wiederbeleben können.
  8. Informieren Sie Ihren Arzt über Ihre Medikamente. Während der Stillzeit verursacht die Einnahme bestimmter Medikamente einen Hautausschlag auf den Wangen eines Kindes.

Wenn eines der Medikamente Allergien auslöst, kann der Arzt es sofort durch ein alternatives Medikament ersetzen.

Ein Arztbesuch und eine allgemeine Untersuchung sind eine gute Gelegenheit, um Fragen zur Akne des Kindes sowie zu anderen Problemen zu stellen, auf die Sie stoßen können.

Was Eltern als Akne betrachten, kann eine Allergie bei Säuglingen im Gesicht oder ein Ekzem sein. Bei Verdacht auf eine allergische Reaktion wird der Arzt über Methoden zur Bestimmung des Allergens nachdenken. Der Ausschlag sollte beseitigt werden, nachdem das Allergen erkannt und aus der Umgebung des Kindes entfernt wurde. Ekzem kann mit rezeptfreien Feuchtigkeitscremes für Kinder behandelt werden.

Unkomplizierte Babyakne verschwindet normalerweise nach 6 Monaten und hinterlässt eine schöne Babyhaut.

Seien Sie sich bewusst, dass Kinderakne im Gegensatz zu Teenagerakne keine bleibenden Spuren hinterlässt. Sie weisen nicht auf zukünftige Akneprobleme hin.

Akne bei Neugeborenen. Die Zeichen sehen aus wie Foto auf Gesicht, Kopf, Brust, Rücken. Wie unterscheidet man von Allergien als zu behandeln, Salben, Volksmedizin, Hautpflege des Kindes

Die zarte Haut eines Neugeborenen reagiert auf jegliche, auch geringfügige Veränderungen. Das Auftreten von Hautausschlag bei Säuglingen ist üblich. Akne von Neugeborenen im Gesicht und Körper ist eine Krankheit, die einer Allergie ähnelt, jedoch durch andere Ursachen verursacht wird.

Faktoren, die die Entstehung der Krankheit auslösen, müssen rechtzeitig diagnostiziert und behandelt werden. Um nicht mit der Diagnose verwechselt zu werden, helfen Fotos des Ausschlags im Artikel, die Unterschiede zwischen Akne und anderen Krankheiten zu verstehen.

Ursachen, Funktionen, als gefährlich

Akne tritt bei Neugeborenen meist unmittelbar nach der Geburt auf. Sie manifestiert sich auf der Haut in Form kleiner Pickel roter Farbe mit einem gelblichen oder weißlichen Farbton aus dem Eiter, wie üblich Akne mit hormonellen Veränderungen bei Jugendlichen.

In den meisten Fällen tritt ein Ausschlag 15 bis 20 Tage nach der Geburt auf. Akne kann das gesamte Gesicht eines Babys bedecken, aber einige Kinder haben gelegentlich Pickel. Bei etwa einem Drittel der Neugeborenen wird eine Pathologie diagnostiziert.

Wenn der Ausschlag nicht durch Erkrankungen der inneren Organe verursacht wird und keine Therapie bedarf, dann geht er nach 2 bis 3 Wochen von selbst vorüber.

Die Hauptursache für den Ausschlag ist eine Hormonkrise. Neugeborene im Körper enthalten ein hohes Maß an Sexualhormonen der Mutter. Darüber hinaus hat das Kind das endokrine System, das seinen Funktionen nicht gewachsen ist, noch nicht vollständig ausgebildet.

Eine hormonelle Krise bei Kindern wird in den ersten Lebenstagen diagnostiziert.

Säuglinge können neben Akne auch Pubertätszeichen aufweisen:

  • Schwellung der Genitalien;
  • physiologische Natur-Mastopathie;
  • Metrorrhagie und Wassersucht der Hoden.

Das Auftreten dieser Anzeichen wird durch das Vorhandensein einer erheblichen Menge des Hormons Estradiol im Körper des Kindes erklärt, das in den letzten Monaten der intrauterinen Entwicklung von der Mutter an das Kind abgegeben wurde. Es verursacht einen Ausschlag im Gesicht. Um seine Hormone auszugleichen, kann eine Hormontherapie verordnet werden.

Akne von Neugeborenen (Foto auf Gesicht und Hals zeigen die Hauptstellen des Hautausschlags) kann aus folgenden Gründen auftreten:

  1. Genetische Veranlagung (wenn eine Frau vor der Schwangerschaft an Hautausschlägen litt, ist das Kind gefährdet).
  2. Ein hoher Anteil lipophiler Hefen im Körper eines Kindes trägt zur Entwicklung von Entzündungen bei.
  3. Nicht entwickelte Talgdrüsen. Wenn die Drüsen nicht mit einem Übermaß an Fettgewebe fertig werden, werden sie allmählich verstopft.

Akne von Neugeborenen, deren Foto in diesem Artikel dargestellt wird, kann auch auf anderen Organen einschließlich Geschlechtsorganen erscheinen. Bei Jungen kann die Akne am Penis von Hoden begleitet werden. Bei Mädchen kann der Prozess durch Anhäufung der Brüste kompliziert werden.

Wenn der physiologische Ausschlag ereignislos ist, werden in einigen Wochen keine Pickel mehr zu sehen sein. Wenn jedoch eine Infektion die Haut des Babys getroffen hat, beginnt der Entzündungsprozess. Der Ausschlag wird wieder zu Pusteln geboren, in denen Eiter gebildet wird. Kleine Kinder können den Entzündungsprozess nur sehr schwer ertragen.

Sie können die härtesten Wirkungen von Akne entwickeln:

  • Furunkulose ist eine eitrig-nekrotische Erkrankung;
  • Streptokokken - Impetigo - Pathologie, die auf Streptokokkeninfektionen beruht;
  • Streptodermie - Entzündung der Haut durch Streptokokken-Bazillus.

Daher ist es besser, wenn Eltern die ersten Anzeichen von Hautausschlag bei Säuglingen erkennen, und diese dem Kinderarzt zeigen. Der Fachmann wird die Haut des Babys untersuchen und die erforderlichen Empfehlungen geben.

Klassifizierung der Akne bei Neugeborenen

Hautausschläge auf der Haut des Kindes sind verschiedene Arten.

Folgende Akneformen werden unterschieden:

  1. Milium Dies sind kleine weiße Aale, die sich in der Nase des Babys befinden. In der Regel wird Milium in den ersten Lebenstagen bei Säuglingen diagnostiziert. Der Ausschlag verursacht keine Probleme und nach 15 bis 20 Tagen vergeht. Therapie wird nicht durchgeführt.
  2. Toxisches Erythem Es ist ein Ausschlag von gelblichem oder weißlichem Schimmer, umgeben von einem roten Ring. Das Erythem tritt in der Regel in den ersten Tagen seines Lebens auf dem Bauch des Kindes auf. Auch Akne vergeht ohne Behandlung.
  3. Stachelige Hitze Hautausschläge sind rote Pickel, die in den weinenden Bereichen des Körpers des Kindes lokalisiert sind: hinter den Ohren, in der Leiste und in den Halsfalten. In schweren Fällen wird der Ausschlag eitrig. Stachelige Hitze sollte behandelt werden: Tampons in kaltem Wasser oder Sodalösung auf die betroffenen Hautstellen auftragen (einen Teelöffel Backpulver in 250 ml Wasser auflösen). Darüber hinaus empfehlen Kinderärzte so viel wie möglich, Säuglinge ohne Windeln zu lassen.
  1. Seborrhoische Dermatitis. Der Ausschlag ähnelt kleinen Knötchen und Krusten, die rund um Gesicht und Hals des Kindes erscheinen. Dermatitis verursacht Talg und verstopft die Drüsen.
  2. Allergischer Ausschlag Die roten juckenden Flecken auf Gesicht und Körper des Neugeborenen werden durch falsche Ernährung der Mutter (oder die falsche Mischung für das Baby) verursacht. Allergien können auch äußere Reize oder Erkrankungen der inneren Organe hervorrufen. Es wird empfohlen, einen allergischen Hautausschlag nur unter strenger Aufsicht eines Arztes zu behandeln. Die Selbstbehandlung ist gefährlich.

Wie fange ich an? Die ersten Anzeichen, wie es aussieht

Akne von Neugeborenen (Foto auf Gesicht, Kopf, in seltenen Fällen - im Nacken und im Rücken zeigen Lokalisation der roten Akne) - weist die folgenden ersten Anzeichen auf:

  • Im Bereich der Nase und der Wangen erscheinen weiß-rote Aknebereiche, der Ausschlag kann einen Abfluss aus Perlglanz haben;
  • Im Zentrum einer größeren Akne sind kleine weiße Pickel zu sehen;
  • Hautausschläge jucken nicht, verursachen keine Angstzustände;
  • trotz akne ist das kind aktiv, isst normal und schläft;
  • Babys, im Gegensatz zu Teenagern, fehlen Comedones praktisch.

Hauptsymptome

Es gibt andere Symptome von Akne bei Kindern. Die Haut um den Ausschlag wird rot, rosa oder weißlich. Bei vielen Kindern hat die Haut im Gesicht einen fettigen Glanz.

Hautausschlag

Auf der Haut von Säuglingen manifestieren sich Hautausschläge durch folgende Symptome:

  1. Der Ausschlag bedeckt nur das Gesicht des Kindes, auf dem Kopf sind einzelne Pickel zu sehen.
  2. Rötliche Flecken können den Farbton in weißlich, rosa oder gelb verändern.
Akne im Gesicht und Körper von Neugeborenen ist eine allergieartige Erkrankung, die jedoch durch andere Ursachen verursacht wird.
  1. Am Körper des Babys, insbesondere am Bauch und Rücken, kann auch Akne auftreten. Aber Akne ist viel weniger als auf den Wangen und der Nase.
  2. Pickel werden nicht von anderen unangenehmen Empfindungen begleitet, daher verhält sich das Kind aktiv.
  3. An Stellen von Hautläsionen bildet sich ein Fettfilm, da die Talgdrüsen sehr aktiv sind.

Genitalödem

Bei Jungen können die Hoden anschwellen, aber der Prozess verursacht keine Beschwerden und verläuft ohne Therapie durch die Zeit. Die Hauptsache ist, die Hygieneregeln des Kindes zu befolgen.

Einige junge Mädchen können in den ersten Lebenstagen einen blutigen Ausfluss haben. Sie brauchen keine Angst zu haben - dies ist ein physiologischer Hormonprozess. Nach einigen Wochen hört die Entlassung auf. Nur das Neugeborene zu spülen ist häufiger als üblich notwendig.

Außerdem haben einige Mädchen nach der Geburt eine weißliche Blüte zwischen den Falten der Schamlippen. Diese Plaque muss sehr sorgfältig entfernt werden und nach dem vollständigen Entfernen die Genitalien mit Babyöl schmieren.

Brustvergrößerung

Da Hautausschläge bei Säuglingen mit einer sexuellen Krise verbunden sind, können die meisten Kinder beider Geschlechter eine Schwellung der Brustdrüsen haben. Solche physiologischen Merkmale halten von 10 Tagen bis zu einem Monat des Lebens an. Es ist nicht notwendig, das Kind zu behandeln, es reicht aus, die Hygiene sorgfältig zu überwachen.

Einige Kinder aus den Brustdrüsen scheiden Flüssigkeit aus und ähneln Colostrum. Es ist unmöglich, die Flüssigkeit herauszudrücken, da es möglich ist, den Schutzfilm zu brechen, der die Drüsen des Kindes vor einer Infektion schützt.

Wie unterscheidet man sich von Allergien und stacheliger Hitze

Akne bei Neugeborenen unterscheidet sich von stacheliger Hitze und allergischen Manifestationen durch die Art und den Ort der Akne sowie den Gesundheitszustand des Neugeborenen. Bei Akne sind Pickel auf dem Gesicht lokalisiert, bei anderen Arten von Hautausschlag sind sie im ganzen Körper zu finden.

Sie können Fotos dieser 3 Arten von Hautausschlag vergleichen und einige Besonderheiten erkennen. Um es klarer zu machen, können verschiedene Merkmale tabellarisch dargestellt werden.

Akne Neugeborene: wie es aussieht und wann es vergeht

Ein kleines Kind ist ein wahres Glück, das ständige Pflege und Pflege braucht. Manchmal kommt es vor, dass auf den Krümeln kleine Pickel, Hautausschläge erscheinen. Nicht ganz erfahrene Eltern glauben, dass dieser Ausschlag durch Allergien hervorgerufen wird, aber Ärzte diagnostizieren Akne bei Neugeborenen im Aussehen, die Akne ähnelt. Was tun in solchen Fällen, warum tritt die Krankheit auf, wie unterscheidet man sie von einer allergischen Reaktion und welche Behandlung ist richtig? Antworten auf diese Fragen sollten allen Eltern bekannt sein, die zuerst auf dieses Problem gestoßen sind.

Was ist Neugeborene Akne?

Akne bei Neugeborenen ist eine häufige Erkrankung, die bei etwa 30% der Babys auftritt. Der medizinische Name für den Ausschlag lautet: Pustus bei Neugeborenen. Im Aussehen ist der Ausschlag ein kleiner Pickel, der an Teenager-Akne erinnert. Es sieht aus wie kleine Pusteln, gelb oder rötlich mit weißem Oberteil. Der Ausschlag wird hauptsächlich auf Stirn, Wangen, Kinn und Ausguss des Kindes ausgelöst. Bei Akne verspürt das Baby keine Beschwerden - der Ausschlag juckt nicht, tut nicht weh. Solche Pickel stören das Kind nicht.

Ursachen von

Viele Eltern bei einem ähnlichen Problem (Akne) bei einem Kind wird dies auf mangelnde Hygiene des Babys zurückgeführt, was nicht stimmt. Der kephalische Pustus von Neugeborenen ist ein Funktionszustand des Neugeborenen, er ist mit der Anpassung an andere Lebensbedingungen verbunden, es ist eine Art Reaktion des Körpers auf ein neues Regime. Säuglingsakne kann ab den ersten Lebenswochen im Alter von drei Monaten auftreten und bis zum halben Jahr des Kindes andauern. Akne tritt häufiger bei Jungen auf.

Es provoziert ein ausschlaggebendes hormonelles Ungleichgewicht, das in der Arbeit der Nebennieren bei der Entwicklung von Androgenen besteht. Das Hormon Östrogen, das während des letzten Schwangerschaftstrimesters und während der Wehen im Körper der Mutter produziert wird, aktiviert die Anhäufung von Unterhautfett durch das Kind. Es verursacht auch Akne. Es ist zu beachten, dass nach der Geburt eines Kindes die Schweißdrüsen zu arbeiten beginnen, jedoch „wissen sie nicht“, wie sie in der frühen Lebensphase für einen Erwachsenen üblich sind.

Symptome und Anzeichen

Der Hautausschlag eines Kindes verschwindet nach einigen Monaten, in seltenen Fällen kann es bis zu einem Jahr dauern. Die Anzeichen und Symptome sind wie folgt:

  • lokaler Hautausschlag im Gesicht des Kindes (häufig Stirn, Wangen, Nase, seltener im ganzen Körper oder bis zum Hals des Babys);
  • Farbe rot oder gelb mit weißlicher pustulöser Oberseite, sieht aus wie Akne;
  • Sie erscheinen als kleiner Hautausschlag, sind nahe beieinander angeordnet, gehen jedoch nicht zu einem großen Fleck über, die Intensität ist mäßig.
  • Die Natur der Hautausschlag - Papeln und eitrigen Pusteln kann selten offene oder geschlossene Komedomen auftreten.

Wie unterscheidet man das Blühen von den Allergien beim Neugeborenen?

Akne-Ausschlag bei Neugeborenen (manchmal als Blüte bezeichnet) unterscheidet sich von allergischen Stellen, stacheliger Hitze und Dermatitis. Sie sind wie folgt:

  1. Allergie ist von ständigem Juckreiz begleitet, das Kind versucht, einen Pickel zu kämmen. Das Baby wird unruhig, kann unartig sein, sein Bauch tut weh, manchmal hat es Benzin, manchmal muss er sich übergeben.
  2. Auf der Haut manifestieren sich Allergien als rote Flecken oder kleiner roter Hautausschlag ohne weiße Pusteln, die Wange im Gesicht gerötet.
  3. Die Haut des Babys ist an Stellen betroffen, die nicht für Akne charakteristisch sind: Rücken, Arme, Beine.

Hormonelle Akne bei Neugeborenen wird oft mit stacheliger Hitze verwechselt. Der Grund dafür liegt in der Vernachlässigung des täglichen Badens und der Verschränkung der Säuglinge: Das Kind beginnt zu überhitzen, schwitzt und dies wirkt sich negativ auf den Zustand der Haut aus. An Orten, an denen keine Akne auftritt, ist es möglich, Tonwaren nur durch Hautausschlag zu unterscheiden. Die Krankheit bei einem Kind verbreitet sich viel schneller als die Akne bei Säuglingen. Nur ein Arzt kann Dermatitis von Akne unterscheiden.

Wann einen Arzt aufsuchen

Wenden Sie sich in jedem Fall an Ihren Arzt. Selbst wenn die Eltern unabhängig voneinander festgestellt haben, dass das Kind nicht an Dermatitis leidet, ist die Bildung von Akne-Hautausschlag ein Grund, sich an einen Spezialisten zu wenden, insbesondere wenn er nach einem Jahr auftritt. Allergie, Dermatitis - dies sind Krankheiten, die dem Baby viel Unbehagen bereiten. Um den hormonellen Hintergrund anzupassen und das Kind vor der Entwicklung einer individuellen Intoleranz für bestimmte Nahrungsmittel in der Zukunft zu schützen, müssen Sie nicht nur den Kinderarzt, sondern auch den Allergologen und Dermatologen aufsuchen.

Neugeborene Akne-Behandlung

Akne bei Kindern im Säuglingsalter, nachdem sich der hormonelle Hintergrund des Kindes eingestellt hat, werden mütterliche Hormone vollständig aus dem Körper des Babys ausgeschieden und verschwinden spurlos. Der Ausschlag ist keine allergische oder ansteckende Krankheit, daher ist keine besondere Behandlung erforderlich. Es gibt jedoch Möglichkeiten, den Heilungsprozess zu beschleunigen. Im Allgemeinen dauert die Erholungsphase des Kindes 2 Wochen bis 1,5 Monate.

Damit Akne keine Folgen hat, sollten Sie kein brillantes Grün verwenden. Wischen Sie die beschädigten Hautpartien des Kindes mit einer Lösung aus Kaliumpermanganat, Chlorophyllipt oder anderen Antiseptika ab. Verwenden Sie keine öligen Salben und Cremes. Die dichte Basis dieser Produkte verstopft die Poren und Drüsen, was die Situation verschlimmern wird. Was ein solches Werkzeug als bepanten betrifft, ist es auch verboten, es ohne ärztlichen Rat zu verwenden. Zinksalbe oder Sudocrem ist erlaubt. Diese Werkzeuge trocknen effektiv Akne.

Erlaubt nur die Behandlung von Babyhautbrühe, Apotheke, Kamille oder Zug. Gleichzeitig muss sichergestellt sein, dass die Lösung nicht zu stark und heiß war. Mit einem weichen Tuch und Wattepad abwischen. Hygiene ist obligatorisch: Zusätzlich zum Reiben mit Kräuterinfusionen sollte das Gesicht des Kindes nach einem Tag mit Babyseife gewaschen werden. Eltern sollten jedoch verstehen, dass die Ursache der Akne in den Talgdrüsen ihre aktive Arbeit ist, um vollständige Sterilität zu erreichen, ist es also nicht wert. Stellen Sie sicher, dass die Haut des Kindes immer trocken und sauber bleibt.

Wenn bei Akne keine Besserung eintritt, ist es nicht möglich, die Umstrukturierung des Hormonsystems des Kindes durchzuführen. Daher ist es wichtig, rechtzeitig mit einer speziellen Behandlung zu beginnen. Zur Feststellung der Diagnose erfolgt die Dermatoskopie, Bakterioskopie und pH-Messung. Nach der Untersuchung wird der Arzt die optimale Behandlung bestimmen. Jede Art von Selbstmedikation ist verboten.

Das effektivste Mittel: Arzneimittel, die Benzoylperoxid, Erythromycin, Trimethoprim oder Triclosan enthalten. Die Dosierung muss unbedingt beachtet werden, denn Medikamente können nicht nur die Haut austrocknen - Schockdosen sind eine ernste Gefahr. Wenn Furunkel auftreten oder sich das Kind verschlechtert, ist eine antibakterielle Therapie und Behandlung der Haut mit speziellen antiseptischen Mitteln erforderlich. Der Arzt wird zusätzlich zur Haupttherapie die Einnahme von Vitaminen und Wirkstoffen vorschreiben, die die Aufrechterhaltung der Immunität unterstützen.

Was ist bei Hautausschlägen verboten?

Wenn das Baby Hautkrankheiten hat (nicht nur Akne), gibt es eine Reihe von Verboten. Die Nichteinhaltung dieser Regeln kann zu ernsthaften Problemen führen. Verboten:

  1. Drücken Sie Mitesser oder Pickel. Der Wiederherstellungsprozess wird nicht schneller vonstatten gehen, aber die Entzündungsreaktion kann nicht vermieden werden: Die Infektion kann nach der Heilung in die zarte Haut des Kindes eindringen, und es können sich hässliche Narben bilden.
  2. Bildung von alkoholhaltigen Lösungen, Jod, verderben.
  3. Medikamente nach eigenem Ermessen verabreichen.

Oft verwenden Eltern spezielle kosmetische Produkte zur Hautpflege des Babys, die ab den ersten Lebenstagen verwendet werden können. Es ist wichtig, dass sie alle überprüft werden. Nicht verwenden:

  1. Irgendwelche Lotionen.
  2. Pulver. Es hilft nicht nur nicht, es kann auch Hautirritationen verursachen.
  3. Die Anwendung von Babycreme ist aufgrund ihres Fettgehaltes begrenzt.

Eine Mutter, die ein Baby füttert, sollte ebenfalls strikte Regeln einhalten. Das Erste, was Sie für die unbestreitbare Wahrheit halten müssen - Sie können sich keine Sorgen machen. Der Grund ist, dass Cortisol, ein Stresshormon, das die Bildung von Akne fördert, in die Muttermilch aufgenommen werden kann. Während der Stillzeit sollte die Ernährung einer Frau angemessen sein: keine Produkte, die allergische Reaktionen verursachen.

In der warmen Jahreszeit sollten Sie häufiger mit dem Kind an der frischen Luft sein, da die Sonnen- und Luftbäder den Zustand der Haut des Babys sehr gut beeinflussen. Es ist jedoch notwendig, die Haut des Kindes vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen. In der kalten Jahreszeit darf keine Unterkühlung beim Gehen auf der Straße erlaubt sein (viele Eltern machen den gegenteiligen Fehler - sie ziehen sich zu warm an, was zu einer Ausdünnung führt).

Akne oder Blüte von Neugeborenen: Was ist gefährlich und wie erkennt man es?

Was ist Neugeborene Akne?

Akne oder Akne am Körper ist eine Entzündung der Haut in Form eines Hautausschlags aufgrund von Erkrankungen der Haarfollikel oder Talgdrüsen.

In der Medizin ist Neugeborenenakne als neonataler Pepstus bekannt. Akne von Neugeborenen in der Volksmedizin wird bei Neugeborenen auch als Blüte bezeichnet. Akne-Ausschlag bei Neugeborenen beginnt im Alter von 2-3 Wochen und wird bis zu 3 Monate alt.

Akne bei Neugeborenen äußert sich in Form roter Pickel oder Pickel mit leichter eitriger Spitze. Die Rötung erstreckt sich über das gesamte Gesicht - auf Wangen, Kopf, Nase, Hals, Ohren, in seltenen Fällen auf dem Rücken. Aber trotz des hässlichen Aussehens stört diese Akne das Kind nicht, der Körper juckt nicht und das Baby fühlt sich gut an - dies ist der Hauptunterschied zu anderen Hautausschlägen.

Das Blühen bei Neugeborenen gilt als ein Stadium der Reinigung und Anpassung des Kindes an die Lebensbedingungen. Dies ist ein physiologischer Zustand des Körpers, der keine Erfahrungen bei seiner Mutter und seinem Vater hervorrufen sollte. Die Hauptaufgabe der Eltern besteht darin, sie richtig zu erkennen, da Akne bei Säuglingen, die durch andere Faktoren verursacht wird, nicht ohne ärztliche Hilfe bleiben sollte.

Häufiger kann die Blüte von Babys hormonell sein. Es wurde wissenschaftlich bestätigt, dass viele Kinder nach 10 bis 20 Tagen eine hormonelle Krise durchmachen. Dies liegt daran, dass sich im Körper von Kindern immer noch das follikuläre Hormon der Mutter befindet.

Fotoakne bei Neugeborenen

Symptome der Akne bei Neugeborenen

Die Symptome der Akne bei Neugeborenen können bei einem Säugling von anderen Arten von Hautausschlägen unterschieden werden:

  • Akne oder Akne bei Neugeborenen bedeckt das Gesicht des Babys, außerdem erscheinen Pickel auf dem ganzen Kopf.
  • Rötung kann sich in Punkte von Gelb, Rosa oder Weiß verfärben.
  • Auf dem Körper des Neugeborenen erscheint ein Ausschlag, nur Pickel sind viel kleiner als im Gesicht.
  • Akne verursacht bei einem Kind keinen Juckreiz oder Unbehagen, daher reagiert das Kind in der Regel nicht auf diesen Hautausschlag.
  • Von den Talgdrüsen beobachtet man reichlichen Abfluss. Auf dem Gesicht bildet sich ein dünner Fettfilm.

Ursachen der Akne bei Neugeborenen

In vielen Fällen sind die Ursachen für die Blüte von Neugeborenen bei Jungen und Mädchen unterschiedlicher Natur. Ursachen für Akne bei Neugeborenen können wie folgt sein:

  1. Bei einem kleinen hormonellen Ungleichgewicht beim Säugling kommt es zu einem vorübergehenden Ausfall der Hormone. Stillen kann schuld sein. Bei der Fütterung durch Milch dringen die Hormone der Mutter in den Körper des Kindes ein, was zu einem Überangebot an bestimmten Elementen führt. Bei Neugeborenen kommt es also zu einem hormonellen Ausschlag.
  2. Bei Mädchen ist ein weiterer Grund für die Blüte die Hyperaktivität der Talgdrüsen. Akne tritt auf, wenn das Baby Talgdrüsen erhöht hat. Es gibt keine besondere Bedrohung, und nicht jeder Organismus reagiert so heftig auf Veränderungen.
  3. Das von den Talgdrüsen gebildete Schmiermittel erscheint am Körper des Kindes und zieht Keime und Staub an, wodurch die Poren verstopft werden. Um das Auftreten von Akne zu verhindern, muss der Körper des Babys sofort mit warmem Wasser gewaschen werden.
  4. Eine unausgewogene Ernährung der Mutter kann zur Blüte des Babys führen.

Unter dem Einfluss der Hormone der Mutter funktionieren die Talgdrüsen des Kindes sehr kräftig und produzieren eine große Menge Fett, aber sie haben keine Zeit, ihn nach draußen zu vertreiben. Dadurch kommt es zu einer Verstopfung, Pickel werden gebildet.

Wie unterscheidet man Akne von Allergien oder stacheliger Hitze?

Die Ursache für die Blüte von Neugeborenen kann nicht nur Akne bei Säuglingen sein, sondern auch allergische Manifestationen sowie stachelige Hitze. Wie ist zu verstehen, was genau die Hauptursache für Akne im Körper eines Babys war? In der Regel ist die Blutung in bestimmten Körperteilen des Babys lokalisiert, die mit Kleidung und Hautfalten in Kontakt kommen.

Ein Ausschlag allergischen Ursprungs unterscheidet sich von Akne bei Säuglingen dadurch, dass er an einem beliebigen Teil des Körpers des Kindes auftreten kann und durch starken Juckreiz gekennzeichnet ist. Wenn Krümel Pickel - ist das Ergebnis von Allergien, dann beschränken Sie sich auf hygienische Verfahren nicht. Mom muss die Ernährung anpassen und die zulässigen Produkte festlegen.

Wenn Rötung auf dem Gesicht eines Babys erscheint, sind Frauen oft verwirrt, was es ist: das Blühen von Neugeborenen oder eine andere Krankheit. Eine genaue Diagnose kann nur Kinderarzt. Sobald die roten Flecken beim Neugeborenen auftreten, ist es daher erforderlich, ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Wie behandelt man Akne bei Neugeborenen

Akne-Behandlung bei Neugeborenen ist in der Regel nicht erforderlich. Sie greifen auf medizinische Vorbereitungen zurück, wenn Akne bei einem Baby während einiger Monate nicht verschwindet, sondern nur voranschreitet. Jede Behandlung von Akne bei Neugeborenen beginnt mit der Empfehlung eines Kinderarztes, nachdem die Diagnose bestätigt wurde.

Selbst wenn ein bestimmtes Medikament einem Kind bei der Heilung von Akne geholfen hat, bedeutet dies nicht, dass es bei einem anderen die gleiche Wirkung haben wird. Jeder Organismus ist individuell, mit einer Vorbereitung hilft er, mit anderen verschlechtert er nur die Situation.

Häufig rät der Arzt die folgenden Medikamente:

  • 1% Hydrocortison-Creme, 1 mal pro Tag abschmieren;
  • 2% Creme Ketoconazol, 2 mal täglich anwenden.

Ausnahmslos können Mütter und Väter nicht einfach beobachten, ob das Gesicht eines Kindes voller Akne ist. Sie versuchen, sie zu verarbeiten, abzutrocknen und in einigen Fällen sogar auszudrücken. Letzteres sollte auf keinen Fall erfolgen - es ist möglich, Wunden zu infizieren, die eine starke Entzündung verursachen. Es ist auch unerwünscht, fettige Öle oder Cremes auf die Haut des Babys aufzutragen. Sie bestehen aus fettreichen Bestandteilen, wodurch die Poren der Haut verstopft werden.

Dr. Komarovsky rät davon ab, den Hautausschlag zu berühren, sie werden im Laufe der Zeit selbst verschwinden. Die Behandlung von Akne bei Neugeborenen besteht in der Verwendung von Zinksalbe oder Bepanten, sie zeigen jedoch keine signifikante Wirkung, sondern trocknen die Akne nur auf der Haut von Säuglingen und entfernen Entzündungen leicht.

Akne-Behandlung von Neugeborenen Volksmedizin

Vor dem Rückgriff auf die traditionelle Medizin wäre es nicht überflüssig, einen Kinderarzt zu konsultieren. Häufige Kompressen können allergische Reaktionen verursachen.

Nach dem Abklingen der Krankheit können Sie das Waschen mit Kamille und einer Serie durchführen. Die Behandlung dauert etwa eine Woche. In einigen Tagen kann die Akne auf der Haut des Kindes abnehmen oder ganz verschwinden. Säuglinge mit hormonellen Störungen entwickeln die Krankheit wahrscheinlich für 2–3 Monate.

Akne bei Neugeborenen zu verhindern

Um den Ausschlag zu reduzieren, sollte nicht gegen die Hygienevorschriften verstoßen, Krümel sorgen für mehr Frischluft. Weniger Spaziergänge unter dem Einfluss von Sonnenlicht, da bei heißem Wetter die Talgdrüsenaktivität aktiviert wird.

Damit sich die Haut des Babys in einwandfreiem Zustand befindet, müssen einige Maßnahmen zur Vermeidung von Hautausschlägen beachtet werden.

Während der Aknebildung bei Neugeborenen ist die Mutter durchaus in der Lage, den Zustand des Kindes zu überwachen, sich kompetent um ihn zu kümmern und alle erforderlichen hygienischen Maßnahmen durchzuführen. Für die richtige Pflege der zarten Haut des Babys sollten eine Reihe von Maßnahmen durchgeführt werden:

  • Halten Sie die Haut Ihrer Kinder sauber. Jeden Tag waschen Sie Ihr Baby, aber reiben Sie keine Akne. Waschen Sie Ihr Baby mindestens zweimal täglich mit Babyseife;
  • baden Sie Ihr Baby nur mit einer Badeausrüstung für Kinder;
  • Verwenden Sie keine Salben- und Alkohollösungen ohne den Rat von Ärzten. Es ist morgens erlaubt, das Gesicht mit Kamille, Ringelblume oder Calendula-Sud zu wischen;
  • Mit Seife und Wasser angefeuchtete Wattepads zum Abwischen des Gesichts können als Alternative zum Abkochen dienen.
  • rötliche Pickel können auch mit Panthenol geschmiert werden;
  • das Kind sollte ein individuelles Handtuch haben;
  • Lassen Sie das Gesicht des Babys nicht direktem Sonnenlicht aussetzen.
  • Es ist notwendig, öfter im Freien zu gehen
  • offener Kratzer - der Infektionsweg. Stellen Sie daher sicher, dass das Kind die Pickel nicht zerkratzt. Wir erinnern Sie daran, dass die Ringelblumen an den Henkeln einmal in 5 Tagen und an den Beinen einmal in 10 Tagen geschnitten werden.
  • luftbäder sind nicht nur eine hervorragende verhärtungsmethode, sondern verhindern auch ausschläge und entzündungen auf der haut von babys.
  • Kleidung Baby sollte nur aus natürlichen Materialien sein, aber vorzugsweise mit Außennähten, perfekt sauber und gebügelt. Dies gilt auch für seine Bettwäsche.
  • In dem Raum, in dem sich ein Bett befindet, muss für die Feuchtigkeit und Temperatur des Kindes geeignet gewartet werden. Hitze im Raum ist nicht erlaubt!
  • Wenn am Körper des Babys rote Flecken auftreten und die Haut zu jucken beginnt, sollten Sie das Baby unbedingt dem Arzt zeigen.

Bei Neugeborenen vollständig vor Akne geschützt ist nicht einfach. Vorsichtsmaßnahmen reduzieren jedoch das Risiko von eitrigen Pickeln und Hautausschlägen bei Kindern erheblich.

Neugeborene Kephalapusteln oder Akne bei Neugeborenen sind normal. Aus diesem Grund müssen sich Eltern nicht aufregen und in Panik geraten. Der hormonelle Ausschlag stoppt nach einer bestimmten Zeit von selbst. Daher brauchen Sie nur ein wenig Geduld und Akne bei Säuglingen wird auf sich alleine gestellt.