Haupt > Akne

Wie Krätze erscheint und aussieht

Wenn eine Person nicht weiß, wie Krätze aussieht, bemerkt sie immer noch die Krankheit aufgrund von unerträglichem Juckreiz, der Anwesenheit roter Krätze. Lineare oder Zick-Zack-Rillen über der Hautoberfläche werden entlang des Juckreizverlaufs ausgebildet, entlang dem sich die Zecke bewegt.

Es gibt frühe und späte Anzeichen der Krankheit. Je früher die Behandlung begonnen wird, desto weniger kosmetische Defekte entstehen zwischen interdigitalen, interskapularen Defekten. Um keine Nosologie zu betreiben, sollten Sie die frühen und späten Anzeichen von Krätze berücksichtigen.

Warum tritt Krätze auf?

Die Ursache der Erkrankung ist Juckreiz. Übertragen von Kontakt Es gibt zwei Arten von Individuen - männlich und weiblich. Sie haben einen anderen Zuchtzyklus, insbesondere das Leben. Das Männchen stirbt nach der Befruchtung des Weibchens an der Hautoberfläche (meist nachts). Das Weibchen dringt in die Haut ein, macht Bewegungen an der Grenze zwischen der Hornschicht und der körnigen Schicht der Epidermis, wo es Eier legt. Stirbt in einem Monat

Aus den Eiern der Larven juckt die Gattung der Krätze.

Bei einem Kontakttransfer (durch Handtücher bei einem Händedruck) besteht nach wie vor die Diskussion von Spezialisten. Itch Milbe sieht schwach aus für ökologische Nachhaltigkeit (im Vergleich zu einer Schabe). Der Erreger stirbt in 1 Stunde bei einer Temperatur von 60 Grad und einer Luftfeuchtigkeit von weniger als 35%. Der Juckreiz stirbt an einem Tag. Unter optimalen menschlichen Bedingungen dauert das Leben eines Mikroorganismus nicht mehr als 5 Tage.

Um die Gattung zu retten, legt jede Frau 5-7 Eier. Wenn Sie nachts die Hautoberfläche verlassen, können Sie unter optimalen Umgebungsbedingungen Geschlechtsverkehr betreiben. Infolgedessen ist der Juckreiz der Haut nachts schlimmer.

Hauptanzeichen von Krätze

Juckreiz (Sarcoptes scabiei) sieht unter dem Mikroskop wie andere Spinnentiere aus. Großer Bauch, entlang dem sich Segmente für die Bewegung befinden. Der Mund ist vorne lokalisiert. Die Bewegung wird reibungslos ausgeführt. Eine erwachsene Person kann sich um 2,5 cm pro Minute bewegen, die Geschwindigkeitsmerkmale sind nicht sehr eindrucksvoll. Um Vitalaktivität zu sparen, parasitiert der Erreger der Krätze nachts auf der Hautoberfläche. Tagesaktivität ist minimal.

Abends wird das Weibchen gebildet, um nach draußen zu gehen. Der Mann macht seitliche Bewegungen. Die Zerstörung der Grenze zwischen der Hornschicht und der Granulatschicht der Epidermis ist auf das Vorhandensein eines speziellen Enzyms - Keratins zurückzuführen. Andere proteolytische Enzyme aus dem Speichel von Sarcoptes scabiei helfen dabei, Muskelfasern abzubauen.

Wissenschaftlern zufolge lösen die Enzyme eine allergische Reaktion des Körpers aus, was zu Hautausschlag, Juckreiz und anderen Manifestationen von Antihistamin führt.

Wie Krätze manifestiert: Symptome

Krätze manifestiert sich durch einen Komplex von speziellen Symptomen, nach denen ein qualifizierter Spezialist die Pathologie leicht bestimmen kann. Die Krankheit geht in folgende Stadien über:

  1. Die Inkubationsphase beträgt etwa 6 Wochen. Diese Zeit wird von den Zangen verbracht, um sie an dem neuen Ort zu fixieren. Der Aktivitätsgrad des Erregers hängt von den Eigenschaften des Immunsystems ab. Je stärker die Verteidigung ist, desto schwieriger ist es zu überleben. Die Inkubationszeit ist kürzer, je mehr Krankheitserreger die Hautoberfläche treffen.
  2. Eine erneute Infektion ist durch das Auftreten eines Juckreizes innerhalb einer Stunde nach dem Eindringen der Zecke in die Haut gekennzeichnet.
  3. Der Schweregrad der Allergie hängt von der Aktivität der allergischen Reaktion des Typs 4 ab.
  4. Komplizierte Krankheit beim Eintritt in die Bakterienflora.

Klinische Symptome hängen von der Form der Krätze ab:

  • Knotig;
  • Typisch;
  • Scabies Neat (Inkognito);
  • Pseudo-Scab;
  • Mit Pyodermie.

Die typische Form sieht klassisch aus. Auf der Haut erscheint ein roter Hautausschlag. Lokalisierte Stellen zwischen den Schulterblättern, Zehen und Händen. Der distale Teil der durch Zecken übertragenen Rille endet in einem Knoten. Durch sie kommt es an der Oberfläche zum Juckreiz.

Ein typisches Muster für Krätze ist eine gerade Linie mit einer Länge von bis zu 10 mm, die einem Kratzer ähnelt. Mit einer detaillierten Analyse kann es in kleine Abschnitte unterteilt werden - tägliche Elemente des Kurses. Verengungen entstehen an juckenden Stellen. Die Bewegungsgeschwindigkeit in der Epidermis - einige Millimeter pro Stunde. Das Segment spiegelt die Aktivität von Einzelpersonen wider. Je länger es ist, desto gefährlicher ist die Pathologie.

Typische Lokalisation von Krätze:

  1. Seitliche Flächen der Finger;
  2. Interdigitalräume
  3. Die Gelenkfläche der Ellbogen und Knie (Bögen);
  4. Interskapularer Bereich;
  5. Unterleib;
  6. Der Kopf des Penis.

Krätze manifestiert sich durch einen bestimmten Hautausschlag. In der Anfangsphase werden kleine rote Knötchen mit Tendenz zur späteren Verschmelzung verfolgt. Allmählich verwandeln sie sich in Bläschen, Blasen mit der Bildung eitriger oder blutiger Krusten. Eitrige Krusten sind eine Quelle der Sekundärinfektion.

Die Flecken jucken. Kratzen provoziert Hautentzündungen (Dermatitis), bei denen es zu Rötungen und Reizbarkeit des betroffenen Bereichs kommt. Allmählich treten Hautausschläge auf, Papeln, Vesikel. Eine gefährliche Komplikation ist die Pyodermie (Zusatz von pyogener Flora).

Sauberkeit der Krätze (inkognito) - die Hauptmerkmale

Bei sauberen Menschen, die die Hauthygiene pflegen, wirkt Krätze atypisch. Zeckenaktivität ist schwierig, insbesondere bei starker Immunität. Auf dem Hautausschlag wird nicht beobachtet. Juckende interdigitalen Räume, zwischen den Schulterblättern erscheinen gelegentlich nachts. Diese Form der Krätze wird erkannt, wenn seltene, gewundene Bewegungen auftreten, die eine Frau veranlassen, sich von einem Spezialisten beraten zu lassen.

Knotenartige Krätze (Knoten): Symptome

Die Knotenform der Krätze manifestiert sich durch das Auftreten roter Bereiche mit einem Durchmesser von etwa 20 mm auf der Haut, die an Lymphknoten erinnern. Bildung scheint aufgrund der erhöhten Immunität des Immunsystems für das Vorhandensein von Krätzeenzymen, Produkten der Gewebezerstörung, zu bestehen. Knoten sind oft die einzige Manifestation der Nosologie, was die Diagnose erschwert.

Typische Lokalisierung von Knotenformationen:

  1. Penis;
  2. Inguinal-Skrotalfalten;
  3. Die Innenseite der Gesäß und Oberschenkel;
  4. Achselfalten;
  5. Bites;
  6. An der Peripherie des Anus.

Ein anderer Name für die knotige Form ist Scabious Lymphodysplasia. Sie erhielt einen solchen Namen aufgrund der besonderen morphologischen Struktur der Formationen. Sie enthalten Lymphozyten, Ansammlungen von Lymphgewebe, daher sind sie Elemente von Lymphgewebe. Die Verbindung zwischen der kratzigen Bewegung und dem Auftreten von Knoten ist nicht sichtbar. Quellen der Bildung einer erhöhten Hyperaktivität sind lebende Frauen. Parasiten sezernieren Enzyme, auf die sich allergische Reaktionen entwickeln. Der Erreger unter dem Einfluss von Immunglobulinen legt keine Eier, verliert jedoch vorübergehend seine Aktivität - eine der Arten der Artenerhaltung. Defekte am distalen Ende der Krätze treten nicht auf, da das Weibchen nicht an die Hautoberfläche gelangt. Dieses Verhalten erschwert das Eindringen von Medikamenten in die Epidermis. Die Behandlung dieser Form ist länger als bei der klassischen Form.

Anzeichen für norwegische Krätze

Norwegische Krätze ist eine seltene Form. Wenn es scheint, bewegt sich das Zecken, aber der Juckreiz kann nicht verfolgt werden. Die wichtigsten ätiologischen Faktoren der norwegischen Form:

  • Es gibt keine Verletzung der Nervensensibilität auf dem Hintergrund von Syringomyelie, Lepra, Polyneuropathie und Läsionen des Rückenmarks. Wenn die Form nicht juckt;
  • Bei Tuberkulose, Syphilis, Behandlung mit Zytostatika wird die Immunität geschwächt und kann nicht durch allergische Reaktionen reagieren;
  • Myopathie schafft ein interessantes Krankheitsbild. Juckreiz tritt auf, aber eine Person kann aufgrund von Muskelschwäche nicht jucken;
  • Erbliche Prädisposition für das Ausbleiben einer allergischen Sensibilisierung bei der Parasitenbekämpfung von Milben.

Morphologisch wirken norwegische Krätze bei älteren Menschen wie eine Vergröberung der tiefen Hautschichten. Nägel, Haare, Gesichtshaut verdicken. Solche Veränderungen in der typischen Form der Krankheit können nicht verfolgt werden. Die Bildung von gelb-rosa Krusten deutet auf die Vernachlässigung des pathologischen Prozesses hin, begleitet von eitriger Flora. Krusten sind auf großen Flächen üblich. Der untere Teil hat einen Wickelpfad. Die Haare entlang der Kurve fallen heraus und lassen sich leicht entfernen. Vom Patienten kommt ein saurer Geruch.

Die norwegische Form zeichnet sich durch eine hohe Ansteckung (Ansteckung) aus. Aufgrund der schwachen Immunität vermehren sich Zecken aktiv. Auf der Hautoberfläche befinden sich mehrere Millionen Menschen. Beim klassischen Typ erscheinen in der Regel nicht mehr als 15 Stück.

Der Pseudo-Scab sieht aus wie eine normale Version. Es muss nicht behandelt werden. Rötungen und Juckreiz an den Kontaktstellen mit Haustieren lösen sich von selbst aus, da sich die Hundezecke nicht in der menschlichen Epidermis festsetzt.

Diagnostische Anzeichen von Krätze

Um die Nosologie zu diagnostizieren, genügt es, 3 typische Anzeichen aufzuzeigen:

  1. Lokalisierung von Formationen in Krätze;
  2. Erhöhter Juckreiz am Abend nachts;
  3. Familiäre Natur des Juckreizes

Abends verstärkter Juckreiz durch erhöhte Zeckenaktivität. Sie bereiten sich darauf vor, an die Oberfläche zu gehen und nachts die Passagen zu „graben“.

Krätze Sauberkeit gekennzeichnet durch einen einzigen Hautausschlag. Juckreiz ist durch Polymorphie gekennzeichnet. Ihr Ausdruck in verschiedenen Menschen ist variabel. Ein qualifizierter Dermatologe kann Krätze anhand des äußeren Hautausschlags diagnostizieren.

Typische Lokalisation von Krätze in der klassischen Form:

  1. Handgelenke;
  2. Füße;
  3. Torso;
  4. Handgelenke;
  5. Beine, Hände;
  6. Brustdrüsen;
  7. Penis

Die Besonderheit der Sauberkeit der Krätze - betrifft selten die Hände. Zecken lassen sich aufgrund des ständigen aggressiven Einflusses von Umweltfaktoren nur schwer in diese Nähe bringen. Verdächtige Krätze kann in Richtung des Patienten und die korrekte Diagnose sein.

Die Gruppennatur des Juckreizes ist durch familiäre Manifestationen gekennzeichnet. Zum Beispiel beginnen sich abends alle Kinder selbst zu kratzen. Ein solches Symptom ermöglicht es einem Spezialisten, die Wahrscheinlichkeit einer durch Zecken übertragenen Wahrscheinlichkeit zu vermuten.

Krätze: Erste Anzeichen Diagnose

Die Diagnose der Krätze wird anhand der ersten Anzeichen durchgeführt. Die Wahrscheinlichkeit der Erkrankung wird durch epidemiologische Indikatoren im Labor bestätigt. Wenn Sie Zweifel über die Ätiologie des Pruritus haben, können Sie das Material aus dem distalen Teil des Milbenhubs nehmen. Unter dem Mikroskop wird der Erreger nachgewiesen. Um die Visualisierungseffizienz zu verbessern, wird eine Alkalilösung (30%) unter einen Objektträger getropft.

Bei leichtem Aufwärmen steigt die motorische Aktivität der Zecke. Dieser Test wird durchgeführt, wenn Zweifel an der Art der pathologischen Veränderungen des Abstrichs bestehen. Einige Milben sind klein und unbeweglich.

Bei der zweiten Methode wird das Material auf einzigartige Weise gesammelt. Der Rasierer schneidet den distalen Strich zusammen mit dem Knoten ab. Nach der Diagnose werden Eier, Milben und Kot festgestellt. Das Schaben kann mit einem Folkman-Löffel erfolgen, der mit 20% iger Alkalilösung behandelt wird.

Die Hautvorbereitung erfolgt durch Auftragen einer Alkalilösung (10%) auf die Haut. Nach einiger Zeit kratzen Sie die Epidermis ab. Eine mikroskopische Untersuchung zeigt einen Erreger, Eier und Ausscheidungen.

Nicht immer sind die ersten Anzeichen von Krätze spezifisch für die genaue Überprüfung der Diagnose. Ähnliche Manifestationen werden bei Neurodermitis, Dyshidrose, Kinderjuckreiz gefunden.

Zur Diagnose der Krankheit im Anfangsstadium wird das Ardi-Symptom verwendet. Ihr diagnostischer Wert ist die Identifizierung von ekzematösen oder impetiginösen Elementen, die sich im Stadium der Bildung von Krusten befinden. Bei Juckreizschäden bei Immunschwäche, gekennzeichnet durch große, eitrige, schuppige Schichten von grau-grüner Farbe. Mit einem solchen Bild sollten eitrige Bakterien aus dem Prozess ausgeschlossen werden. Lokalisierung von Hautausschlag - die Lage der Krätze. Es sollte darauf geachtet werden, dass punktuelle Blutkrusten in lokalisierten Bereichen des Hautausschlags vorhanden sind, bei denen es sich häufiger um Symptome einer Läsion der Epidermis durch eine Krätzemilbe handelt. Der Nachweis des Merkmals charakterisiert die Infektion sogar noch mehr als die Bildung von Krätze.

Die Differenzialdiagnose zwischen Ekzemen und ekzematöser Form der Krätze wird auf Basis der Behandlung durchgeführt. Das Fehlen einer therapeutischen Wirkung durch die Therapie lässt auf eine infektiöse Entstehung von Krusten auf der Haut und Mazeration schließen.

Bei der Diagnose sollte man nicht die Untersuchung anderer Familienmitglieder vergessen, die höchstwahrscheinlich eine Krätzemilbe finden können.

Die ersten Anzeichen von Krätze bei Kindern

Bei Kindern der ersten 6 Monate ist ein spezifisches Anzeichen für Krätze ein Ausschlag, der äußerlich an Urtikaria oder Ekzem erinnert. Die bei Kindern übliche Behandlung der ersten 3 Lebensjahre dieser nosologischen Formen führt nicht zu Erleichterung. Interdigitalräume, seitliche Teile von Kinderfingern sind von roten Hautausschlägen betroffen. Die Niederlage der Nagelplatten mit Lösen und Rissen führt zu Verdickung, Vergilbung und allmählicher Zerstörung.

Aufgrund der Weichheit der Haut bei Kindern ist die gesamte Körperoberfläche betroffen. Die Behandlung von Kopf, Gesicht, Körper mit speziellen Verbindungen führt zur Beseitigung von Zecken. Wenn Sie mindestens eine Stelle am Körper frei lassen, bewegen sich die Erreger dorthin. In dieser Situation können Sie nicht mit einer vollständigen Linderung vom Juckreiz rechnen.

Schulkinder haben auch eine Urtikaria-Klinik mit Blasen und Krusten im zentralen Teil. Das Immunsystem ist zwar stärker als bei Säuglingen, daher sind die Symptome nicht akut. Allergische Reaktionen gehen selten über einen oder zwei Bereiche in der Nähe von schäbigen Bewegungen hinaus. Die vorherrschende Lokalisation der roten Passagen ist der Hodensack, die Achselhöhle und das Perineum.

Bei Kindern unter 3 Jahren befinden sich Hautveränderungen hauptsächlich am Oberkörper, am Brustkorb, im Gesicht und am Nasolabialdreieck. Eine Infektion von Säuglingen ist während der Stillzeit möglich, wenn Sarcoptes scabiei vom betroffenen Warzenhof in den Mund des Kindes übergeht.

Ein Merkmal der Krätze von Kindern ist die bevorzugte Lokalisierung von Formationen an den unteren Extremitäten. Bei Erwachsenen, Papeln-Bläschen, befinden sich Blasen mehr an den Händen.

Vor dem Hintergrund einer geschwächten oder hyperaktiven Immunität bei Kindern tritt eine bakterielle Infektion in den Juckreiz ein. Pyodermie, allergische Dermatitis, Ekzem, Staphylokokken-Impetigo - häufige Komplikationen bei Krätze bei Kindern. Kinder im Vorschulalter haben häufig Erysipel, Lymphadenitis, Furunkulose, Follikulitis und Flictene im Lebensraum von Krabbenmilben. Die eitrigen Herde in der Nähe der intraepidermalen Durchgänge sind lokalisiert.

Zecke bei älteren Menschen verwalten: Symptome

Ältere und ältere Menschen entwickeln spärliche Symptome, die zu einem chronischen Verlauf neigen. Hautausschläge sind in den Interdigitalräumen, auf Nabel, Hals, kahler Stelle, Brust, Interskapularregion lokalisiert. Bei Alter Atrophie der Hautstrukturen bei älteren Menschen, Plaques, Papeln bläulichen Ton. In der medizinischen Sprache werden sie als "fleischige verstrichene Vesikel" bezeichnet, die an Lymphome, Prurigo, erinnern.

Bei solchen Patienten meinen Ärzte selten Krätze. Ärzte vermuten vor allem Lymphome, allergische Hautkrankheiten. Vor diesem Hintergrund bleiben die ersten Anzeichen von Krätze bei älteren Menschen meist unbemerkt. Der Zustand trägt zur chronischen Erkrankung bei.

Schwierigkeiten bei der Behandlung von Krätze führen zu einer geschwächten Immunität. Einige Sekundärerkrankungen (Diabetes, Schlaganfall) schränken den Konsum von Drogen ein.

Wie man die Manifestationen von Krätze feststellt

Die Bestätigung der Diagnose in Gegenwart von Kratzern macht keine Schwierigkeiten. Rote Vorsprünge auf der Hautoberfläche können mit Jod eingefärbt werden. In diesem Fall werden die Streifen braun und unterscheiden sich von der Farbe der umgebenden Integumente.

Moderne Kliniken sind mit einem Video-Videoscanner ausgestattet - einem Gerät, das ein Bild 600-fach vergrößern kann. Mit einem solchen Gerät könnte selbst ein einfacher Therapeut schäbige Bewegungen erkennen, die Ausrüstungskosten sind jedoch hoch.

Die wichtigsten Manifestationen der Krätze zur Diagnose:

  1. Abendjucken der Haut;
  2. Gepaarte Krätze
  3. Papulös vesikulärer Hautausschlag;
  4. Familienähnlichkeit der Symptome.

Um die Diagnose zu Hause zu bestätigen, reicht es aus, verdächtige Stellen mit Anilinfarbstoffen, Jod und Tinte zu schmieren. Nach dem Entfernen der Lösung sieht der Baumwollstrich wie eine dunkle Linie aus.

Das entscheidende Zeichen für die Diagnose ist der Nachweis von Eiern in Knoten von Knötchen.

Differentialdiagnose von Krätze

Die Differentialdiagnose sollte bei folgenden Erkrankungen durchgeführt werden:

  • Atopische Dermatitis;
  • Pigmen Urtikaria;
  • Scabious Lymphodysplasie;
  • Pedikulose;
  • Syphilis (weicher Chorus).

Nach der Entdeckung von Anzeichen von Krätze sollte die Behandlung in Geschlechtsorganen der Haut erfolgen. Gesundheitspersonal sollte die Infektionsstelle desinfizieren.

Was ist eine postskabioznaya-Lymphoplasie?

Die Postskabioznaya-Lymphoplasie ist ein pathologischer Zustand, bei dem rote, dichte Knötchen gebildet werden, die sich aus der Vermehrung von Lymphgewebe bei Menschen mit einer Prädisposition ergeben. Der Zustand ist das Ergebnis einer abnormen Aktivität des Immunsystems als Antwort auf Juckreizantigene.

Die Morphologie der postskabiosen Knoten:

  • Größe mit Erbse;
  • Ovale Form;
  • Farbe rosa oder rot;
  • Lokalisation: axilläre Fossa, Bauch, Oberschenkel, Brustdrüsen.

Die Juckreizknoten bleiben mehrere Monate nach Beendigung der Behandlung bestehen. Der Kurs ist gutartig, aber die Formation sieht uninteressant aus. Eine Zunahme der Lymphozytenzahl ist wahrscheinlich im Blut. Der Zustand verbessert sich nicht von der Anti-Akne-Therapie, der Verabreichung von Antibiotika.

Wie Krätze aussieht: Klinische Formen

Klinische Formen der Krätze:

  • Sauberkeit der Krätze (inkognito, kulturelle Art);
  • Typisch;
  • Keine Züge;
  • Noduläre Lymphoplasie;
  • Norwegisch;
  • Corticosteroid;
  • Psevdosarkoptoz;
  • Mit Pyodermie;
  • Bei allergischer Dermatitis;
  • Ekzematisiert;
  • Bei Kindern der frühen und frühen Kindheit.

Die Corticosteroid-Variante wird vor dem Hintergrund einer intensiven Therapie mit Glucocorticoid-Medikamenten gebildet. Ihre Verwendung führt zur Unterdrückung der Immunmechanismen des lokalen Schutzes, was günstige Bedingungen für das Leben von kratzigem Juckreiz schafft.

Krätze ohne Züge sieht atypisch aus. Damit wird der Zyklus der vitalen Aktivität von Juckreiz in der menschlichen Haut verändert. Es kommt nicht zu einer Vermehrung, wenn das Ei in den geruchlosen Durchgängen (Kanälen, Kanälen) liegt. Neue Individuen werden aus Larven gebildet, die von einer infizierten Person übertragen werden. Vor dem Auftreten der adulten Larvenformen sind 2 Wochen erforderlich. Die gleiche Zeit wird für das Legen von Eiern benötigt, die Entwicklung von Larven. So hat eine Person während der Übertragung von Larven während eines Monats Krätze, ohne sich zu bewegen. Aufgrund abnormaler Anzeichen ist die Diagnose schwierig. Die Situation führt zu Ineffektivität von Salben und Cremes, da der Juckreiz tiefe und weite Bewegungen bildet, die nicht vollständig mit dem Medikament gefüllt sind. In einer solchen Situation ist es besser, eine Verschlimmerung der Krankheit zu provozieren, so dass der Parasit herauskriecht.

Der norwegische Typ tritt bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem vor dem Hintergrund vernachlässigter innerer Erkrankungen (AIDS, Syphilis, Immundefekte) auf, wobei Glucocorticoide, Zytostatika und Hormone eingenommen werden. Die norwegische Form dauert bei manchen Menschen 40 Jahre.

Die Haut von Patienten mit norwegischer Form ist mit reichlich eitrigen Krusten bedeckt, die bis zu 2–3 cm dick sein können. Die Patienten können typische Herde haben. Eine abnormale Entwicklung ist auf die Schwächung des Immunsystems zurückzuführen, wodurch die Bildung von Antikörpern gegen den Erreger verhindert wird. Juckreiz-Pruritus mit einer Abnahme des Immunschutzes ist eine Chance für eine aktive Entwicklung. Daher manifestiert sich das Krankheitsbild des Parasitismus durch eine Vielzahl von Juckreizbewegungen, intensive Reizung mit starkem Juckreiz, papullo-vesikuläre Eruptionen.

Psevdosarkoz - eine durch Zecken hervorgerufene Krankheit von Haustieren (Tauben, Hühnern, Kaninchen, Pferden, Schweinen, Katzen, Hunden). Die Pathologie ist durch Inkubation bis zu mehreren Stunden, das Fehlen von Schuppenbewegungen gekennzeichnet. Nach Kontakt mit der Haut werden Milben teilweise eingeführt, um den aggressiven Einfluss der äußeren Umgebung zu schützen. Die Fortpflanzung findet nicht statt, aber der Aufenthalt des Parasiten löst die Immunität aus. Das Ergebnis der Erkrankung ist starker Juckreiz, Papeln, Bläschen, blutige Krusten, Blasen.

Die Corticosteroidtherapie unterdrückt die Immunabwehr. Vor diesem Hintergrund wird eine bakterielle Infektion aktiviert. Corticosteroide lindern Entzündungen schnell, so dass die Form durch den Vorteil von Hautausschlägen, die Bildung von Hautkrusten, gekennzeichnet ist.

Bei der Langzeit-Glukokortikoidbehandlung von Patienten mit Krätze werden Komplikationen gebildet:

  • Pyodermie (eitrige Hautläsion);
  • Follikulitis (Follikelentzündung);
  • Impetigo Staphylokokken;
  • Mikrobielles Ekzem bei Menschen mit Prädisposition.

Ekzematisierte Form kann bei Allergikern nachverfolgt werden. Anstelle von Kratzern tritt Flechtenbildung auf. Bildung neigt dazu, sich über den primären Fokus zu verbreiten.

Merkmale der Krätze bei Kindern

Die klinischen Symptome von Krätze bei Kindern sind nicht nur von der Aktivität des Erregers, sondern auch von der Art der Arzneimittel zur Behandlung der Nosologie betroffen. Statistiken zufolge ist die Prävalenz von Drogen bei Kindern in der folgenden Reihenfolge:

  1. Schwefelsalbe (20–33%);
  2. Benzylbenzoat (20%);
  3. Medyfox (15%);
  4. Spregal (13%).

Die obige Abstufung ist nicht optimal. Studien haben sich als sehr wirksam gegen erwachsene Individuen und Larven erwiesen. Das Medikament zerstört nicht die Eier des Parasiten, daher wird es für 1 und 5 Tage der Anti-Schorf-Therapie verschrieben. Am 2., 3., 4. Tag wird die Haut mit Benzylbenzoat, Schwefelsalbe, bestrichen.

Bei Säuglingen treten vor dem Hintergrund der obigen Therapie Ausblühungen auf - Blasen mit Krusten im Hodensack (bei Jungen), Perineum. Im Anfangsstadium befinden sich die Juckreizbewegungen im Bereich der Füße.

Bei älteren Patienten sieht Krätze etwas spezifisch aus. Die Nosologie wird nicht in einer separaten klinischen Form hervorgehoben, verfügt jedoch über einzigartige Merkmale. Der mehrmonatige Verlauf der Krankheit ist auf eine schwache Immunität zurückzuführen. Sogar eine einmonatige aktive Anti-Scab-Therapie führt selten zur vollständigen Zerstörung von Zecken. Bei einer Bewegungsgeschwindigkeit von 2,5 mm pro Minute auf der Hautoberfläche stirbt der Erreger beim Auftragen von Anti-Peeling-Salben nicht ab. Die Stabilität ist auf die schwache Durchblutung der Epidermis zurückzuführen, die es Antikörpern nicht erlaubt, den Parasiten zu zerstören.

Die Tendenz zu einem längeren Krankheitsverlauf ist auf die Prävalenz von flechtenifizierten Papeln und bräunlich gefärbten Plaques ohne ausgeprägte Entzündung zurückzuführen. Nur vor dem Hintergrund einer Abnahme der Immunität wird mit der Entwicklung roter Knoten eine Verschlimmerung beobachtet.

Merkmale der Klinik bei Menschen im Alter verursachen die Verbreitung von Hautausschlag auf der Kopfhaut, im Nacken. Atrophische Veränderungen überwiegen in der Struktur des papulo-vesikulären Hautausschlags.

So sieht Krätze vielfältig aus. Es muss rechtzeitig diagnostiziert werden, um keine ernsthaften Komplikationen zu verursachen. Es ist wichtig, die ersten Anzeichen einer Pathologie rechtzeitig zu erkennen, da die degenerativen Veränderungen der Haut allmählich zunehmen. Anstelle von schäbigen Bewegungen bilden sich durch die Vermehrung des Bindegewebes grobe Narben.

Bei Menschen im Alter und bei sauberen Frauen ist die Nosologie atypisch. Die über viele Monate andauernde Tendenz bei Langzeitmangel bei Menschen mit Immunschwäche führt zu Problemen während der Behandlung. Daher ist Krätze eine vielschichtige Krankheit, die keine Verzögerung in der Diagnose, der Behandlung, toleriert.

Mange - Symptome, erste Anzeichen, Ursachen, Diagnose und Behandlung

Krätze ist eine anthropophile Parasitenerkrankung, da eine Krabbenmilbe nur beim Menschen parasitiert. Die Infektionsquelle ist eine kranke Person. Krätze wird direkt bei Kontakt oder durch infizierte Haushaltsgegenstände übertragen.

Was ist Krätze?

Krätze ist eine Hautkrankheit, die durch Parasitismus von Krabbenmilben (Acarus scabiei) in oberflächlichen Hautbereichen verursacht wird.

Krätze wird durch längeren direkten Hautkontakt übertragen. Am einfachsten ist es, sich nachts im Bett anzustecken. Kinder werden oft infiziert, wenn sie im selben Bett mit kranken Eltern schlafen. Dies liegt an den biologischen Eigenschaften der Milbe:

  • Die Moschusmilbe ist abends und nachts aktiv,
  • Es dauert etwa 30 Minuten, um die Milbe zu durchdringen
  • In der äußeren Umgebung stirbt die Zecke schnell ab (bei 21 ° C und einer Luftfeuchtigkeit von 40-80% - in 24-36 Stunden), und die Aktivität verliert noch früher.

Die wichtigsten Anzeichen von Krätze bei Erwachsenen sind wie folgt:

  • Intensiver Juckreiz, nachts schlimmer
  • Das Aussehen eines kleinen, roten Ausschlags auf der Haut
  • Bei näherer Betrachtung können Sie schäbige Bewegungen sehen, die wie gekrümmte grauweiße Streifen aussehen. Solche Bewegungen enden mit Vesikeln (Knoten, in denen das Weibchen Eier legt).

Mann juckt Tick

Es hat eine ovale Form. An den vorderen Extremitäten befinden sich Klauen, Saugnäpfe und die hinteren sind mit Borsten bedeckt, so dass sie sich schnell bewegen kann. Wie viel eine Krätze-Milbe lebt, hängt von ihrem Geschlecht und Alter ab.

Ihr Tod kann jedoch früher eintreten, wenn sie den Besitzer verlässt und gekocht oder gefroren wird. Bei null Temperatur kann sie weitere drei Tage von Dingen und Kleidern leben.

Betrachten wir jedoch die Merkmale des Lebenszyklus eines Ticks in Stufen, dann geschieht dies folgendermaßen:

  1. Das Männchen befruchtet das Weibchen direkt auf der menschlichen Haut und stirbt dann.
  2. Nach der Paarung dringt das Weibchen sofort in die Haut ein und bricht ein Mannloch.
  3. Dann bildet der Juckreiz neue Züge, von denen jeder 2-4 Eier hinterlässt.
  4. Die Larven bilden sich etwa drei Tage, dann verlassen sie die Eier und ernähren sich von Blut.
  5. Nach einer Woche werden die Larven reif und steigen an die Oberfläche.
  6. Dann wiederholt sich der Zyklus: Paarung, Tod des Mannes und Eindringen des Weibchens unter die Haut.

Es ist jedoch erwähnenswert, dass es jedem von ihnen gelingt, trotz der relativ kurzen Lebensdauer der Parasiten etwa hundert Eier in einem menschlichen Körper zu hinterlassen, sodass es sehr wichtig ist, die Behandlung bei den ersten Anzeichen von Krätze zu beginnen, um die Infektion zu stoppen.

Ursachen von

Ursachen der Krankheit:

  • schlechte Hygiene, schlechte Hygiene;
  • Kontakte zu infizierten Menschen in einer überfüllten Lebensweise;
  • andere Dinge tragen;
  • viele sexuelle Partner;
  • Verwendung anderer Hygieneartikel.

Es ist wichtig! Milbe wird zwischen Menschen übertragen. Es ist unmöglich, sich mit Krätze von Tieren anzustecken.

Die folgenden Kategorien der Bevölkerung fallen am häufigsten in die Risikogruppe der Krätzeinfektion:

  • Kinder und Jugendliche in Gruppen (Kindergärten, Schulen)
  • Personen im Gefängnis
  • Personen, die in beengten, unhygienischen Verhältnissen leben
  • Personen, die ein aktives und offenes Sexualleben führen.

Symptome von Krätze + Fotoausschlag

Typische Symptome bei Krätze:

  • Hautausschlag bei Erwachsenen und Kindern, an verschiedenen Orten lokalisiert und nachts verstärkt. Dies liegt daran, dass die Frauen nachts in Bezug auf ihre Vitalaktivität aktiv sind.
  • Die Bildung von signifikanten Bewegungen Krätze.
  • Der Polymorphismus ist durch die Bildung von Papeln und Vesikeln gekennzeichnet, die mit einer Kruste von hämorrhagischem Plan bedeckt sind.
  • Die bevorzugten Infektionsherde sind der Bauch, die Falten zwischen den Fingern, die seitlichen Bereiche, die Oberschenkel und die Gesäßmuskulatur, bei Frauen - an der Brust, bei Männern - in der Leistengegend. Besonders auffällig wird ein Hautausschlag an seinen Händen.
  • Auf dem Körper mit der Krankheit bilden sich rote Flecken, die immer jucken, sie sind "bedeckt", "umgeben" mit Linien, die einen unattraktiven Grauton haben.

Typische Orte für Krätze:

  • Fast alle haben Interdigitalräume und Seitenflächen der Finger,
  • 50% - der Bereich der Handgelenke,
  • 50% der Männer haben Genitalien,
  • 25% - Fuß,
  • 20% - der Körper,
  • 17% - Hände und Füße (außer Hände und Füße),
  • 10% der Frauen haben Brustdrüsen.

Außerdem: Beugefalten des Unterarms und der Schultern, Gesäß, Oberschenkel und Kniekehlen.

Ein typischer Juckreiz ist ein kleiner Knoten roter Farbe, der sich mit der Zeit in kleine Bläschen verwandelt, die sich bald öffnen und eine blutige oder eitrige Kruste hinterlassen.

Anzeichen für typische Krätze

Ab dem Zeitpunkt der Infektion bis zum Auftreten der ersten Anzeichen von Krätze kann es weniger als einen Tag, manchmal eine Woche oder länger dauern. Die Inkubationszeit der Krankheit kann unterschiedlich sein. Zu Jahreszeiten wird die Anzahl der Parasiten auf der Haut bestimmt.

  • Das Hauptsymptom des Anfangsstadiums ist Juckreiz. Ihre Intensität nimmt zu. Diese Funktion ist besonders abends und nachts stark. Dies kann durch eine erhöhte Aktivität des Erregers bis zum Ende des Tages erklärt werden.
  • Die Anwesenheit von schäbigen Bewegungen. Itch-Striche sind etwas erhöht, gerade oder gekrümmte weiße, graue Linien auf der Haut, weniger als einen Zentimeter lang. Am blinden Ende des Schlaganfalls wird eine Phiole visualisiert, in der sich die weibliche Zecke befindet. Häufig treten die Bewegungen in den Hautbereichen auf, in denen das Stratum Corneum die größte Dicke aufweist.
  • Die Abfallprodukte der Krabbenmilben lösen eine allergische Reaktion aus, die sich durch Hautausschläge (Papeln, Vesikel) äußert. Wegen des Juckreizes kämmt eine Person die Elemente des Ausschlags, an deren Stelle Erosionen auftreten, und dann blutige Krusten. Fleckenblutige Krusten im Ellbogenbereich werden als Symptom von Gorchakov bezeichnet.

Das Auftreten von Krätze bewegt sich auf der Hand

Symptome der norwegischen Form

Norwegische Krätze in der Mitte des letzten Jahrhunderts entdeckt. Dies ist eine eher seltene Art. Es wird auch kortikal oder knusprig genannt. Betroffen sind vor allem Menschen, die den Immunstatus stark beeinträchtigt haben.

Charakteristische Anzeichen von Krätze:

  • Eine Vielzahl von Elementen des Ausschlags, die eine konfluente Natur haben, von Flecken bis zu Blasen, das Vorhandensein von geschwürigen Rissen in der Haut.
  • Das Auftreten von Krusten verschiedener Gelb- und Brauntöne. Mit zunehmender Dicke und Verschmelzung können sie eine Art "Schale" über Körperbereichen bilden.
  • In den Krusten werden bei ihrer Untersuchung eine große Anzahl von Zecken in verschiedenen Phasen ihres Lebenszyklus sichtbar. Manchmal erreicht ihre Anzahl 200 pro cm².
  • Es ist möglich, den Parasiten auf den Nagelplatten zu identifizieren, der unter dem Einfluss der Pilzflora verdickt und locker wird.
  • Zugang zum beschriebenen Bild von ausgedehnten pustulösen Hautläsionen, Furunkulose, durch Zusatz einer Sekundärinfektion.
  • Die Temperatur steigt stark an.

Knotenförmige Kruste

Die Knotenform der Krätze entwickelt sich als Folge der stärksten Reaktion des Körpers auf die Stoffwechselprodukte des Parasiten. Als Reaktion auf die Bildung von Giftstoffen reagiert das Immunsystem mit allergischen Manifestationen: Das Auftreten eines roten Ausschlags in Form von Knoten und intensiver Juckreiz.

  • Knötchen befinden sich direkt über den Schorfbewegungen und werden beim Kämmen mit groben, trockenen Krusten bedeckt.
  • Runde Knötchen erreichen einen Durchmesser von 20 mm, sie sind wenige und befinden sich in der Inguinalzone, an den Innenseiten der Oberschenkel, in den Achselhöhlen, am Gesäß oder auf der Brust.

Symptome von Krätze bei sauberen Menschen

Bei der Sauberkeit der Krätze handelt es sich um eine gelöschte Form der Krankheit, die bei Personen auftritt, die eine normale Immunreaktivität aufweisen. Infolgedessen gibt es keine allergische Reaktion auf das Vorhandensein von Zecken. Die erhöhte Aufmerksamkeit für die persönliche Hygiene, wenn Menschen mehrmals am Tag duschen und die Unterwäsche und das Bettzeug wechseln, trägt auch zur Erosion klinischer Manifestationen bei Krätze bei.

Es ist durch einzelne Eruptionen auf der Brust und um den Nabel gekennzeichnet, die praktisch nicht mazerieren und kein Unbehagen verursachen, nur nachts gibt es einen Juckreiz.

Komplizierte Krätze

In dieser Form der Erkrankung wird es eine Klinik für Komplikationen geben in Form von:

  • Dermatitis,
  • haut siedet,
  • erysipelas,
  • Abszesse und Schleimhaut von Weichteilen.

Gelegentlich kann die Krankheit in Form einer leichten Urtikaria auftreten, als komplexe Reaktion des Organismus auf ein fremdes Antigen. Dies wird der Schwerpunkt der Behandlung sein.

Diagnose

Die Diagnose wird auf der Grundlage der Beschwerden einer Person, der Untersuchungsergebnisse, der epidemiologischen Daten und der Forschungsergebnisse gestellt. Folgende Diagnosemethoden werden verwendet:

  • Entfernen der Zecke mit einer Nadel aus dem Kurs zur weiteren Untersuchung unter dem Mikroskop;
  • Die Methode der dünnen Hautpartien im Bereich der Krätze;
  • Das schichtweise Schaben im Bereich des blinden Endes des Juckreizes bis zum Auftreten von Blut mit weiterer Mikroskopie des Materials;
  • Expressdiagnose mit Milchsäure;
  • Alkalische Zubereitungsmethode.

Krätze unterscheidet sich bei Krankheiten, die auch mit Juckreiz einhergehen. Zu diesen Erkrankungen zählen mikrobielles Ekzem und knotiger Pruritus. Im Gegensatz zu Krätze stört der Juckreiz bei diesen Krankheiten den Patienten jedoch tagsüber. Ein sicheres Anzeichen für Krätze - die Bewegungen der weiblichen Milbe.

Krätze muss auch von Syphilis unterschieden werden, da sie viele häufige Symptome haben. Die Diagnose wird durch serologische Tests geklärt.

Behandlung von Krätze bei Erwachsenen

Bei der Behandlung von Krätze ist es unabhängig vom Schema erforderlich, die gesamte Haut und nicht nur die betroffenen Bereiche mit Ausnahme der Kopfhaut zu behandeln (sofern diese nicht auf der Kopfhaut lokalisiert ist). Das Waschen des Körpers und das Wechseln des Körpers und der Bettwäsche nur vor und nach der Behandlung von Krätze ist das Waschen von Körper während der Therapie verboten.

Empfehlungen zur Behandlung von Krätze:

  1. Alle zusammenlebenden Patienten werden gleichzeitig behandelt, da es auch nach der Behandlung zu einer erneuten Infektion kommen kann.
  2. Der Patient muss die Notwendigkeit der strikten Einhaltung der Behandlung erklären.
  3. Das verschriebene Medikament wird nur mit den Händen des Patienten auf den Körper aufgetragen. Diese Anforderung ist auf die Anwesenheit einer großen Anzahl von schäbigen Bewegungen auf den Handflächen zurückzuführen. Um die Parasiten so schnell wie möglich zu beseitigen, sollten die Hände aktiv mit den vom Arzt verordneten Mitteln in Kontakt sein. Alle Reiben werden in Richtung des Wachstums von flauschigen Haaren mit einer Einschränkung der Intensität in Bereichen mit empfindlicher Haut durchgeführt.
  4. Bevor Sie ein Produkt verwenden, schneiden Sie die Nägel kurz ab und legen Sie eine medizinische Substanz darunter, da sich dort beim Kämmen viele Parasiteneier ansammeln.
  5. Der Erreger der Krankheit (weibliche Zecke) während des Tages ruht in der Regel ab und beginnt sich abends und nachts zu verstärken. Aus diesem Grund ist die effektive Zeit für das Verfahren Abend.
  6. Alle Kleidungsstücke, Kissen, Decken, Leinen, Spielsachen und Gebrauchsgegenstände müssen verarbeitet werden, um juckende zu zerstören. Wege - heißes Bügeleisen, bis zu 5 - 10 Minuten kochend, 3 Tage aller Dinge in geschlossenen Plastiktüten verpackt, Kleidung 2 - 4 Tage lang in der Luft hängen. Eine solche Verarbeitung ist obligatorisch, um eine erneute Infektion durch Zecken auf der Wäsche, umgebenden Gegenständen oder Kleidung zu vermeiden.

Akarizide Präparate (Skabizide)

Zeckenaktivität hat viele chemische Verbindungen. Es wird jedoch eine begrenzte Anzahl von Skabiziden zur Behandlung von Krätze verwendet. Dies liegt daran, dass die Medikamente auf die gesamte Haut aufgetragen werden.

Anti-Scab-Medikamente müssen die folgenden Anforderungen erfüllen:

  • niedrig toxisch sein;
  • allergisch sein;
  • keine lokalen Hautreizungen verursachen;
  • eine lokale Wirkung haben, nicht resorptiv, d.h. am Ort der Anwendung handeln und nicht nach Eintritt in den allgemeinen Blutkreislauf;

Krätze - erste Anzeichen, häusliche Behandlung

Scabies ist eine parasitäre Hautinfektion, die durch Hautläsionen mit Krätze, Milben oder Juckreiz (Sarcoptes scabiei) gekennzeichnet ist. Der Erreger der Zecke ist für das bloße Auge (bei genauer Untersuchung) als Punkt erkennbar, weiß oder gelblich, nicht größer als ein Mohn.

Die hohe Ansteckungskraft von Krätze beim Menschen ist auf eine kurze Zeitspanne zurückzuführen, in der eine Krätzemilbe in die Haut von Menschen eindringen kann. Diese Zeitspanne beträgt 15 bis 20 Minuten.

In der Nacht nagt die weibliche Zecke an der Haut und morgens legt sie Eier. Der Lebenszyklus von Krabbenmilben beträgt 2-8 Wochen. Dann stirbt der Erreger der Krätze und zerfällt in befestigten Durchgängen. Außerhalb der Person stirbt die Zecke schnell genug. Die nächtliche Aktivität der Krabbenmilben trägt bei Verwendung des gleichen Bettes zu einem erhöhten Infektionsrisiko der gesamten Familie bei.

In diesem Artikel betrachten wir, wie es beim Menschen aussieht, seine Symptome und die ersten Anzeichen im Anfangsstadium nach einer Zeckeninfektion. Darüber hinaus werden wir uns mit dem Thema beschäftigen, wie Krätze zu Hause behandelt werden kann und welche Medikamente die Krankheit so schnell und effizient wie möglich bewältigen können.

Wie kann man Krätze bekommen und was ist das?

Betrachten Sie genauer, was es ist. Menschliche Krätze wird durch eine spezielle Krabbenmilbe (ein auf der menschlichen Haut lebendes Miniaturinsekt) verursacht, die niedrige und hohe Temperaturen leicht verträgt, desinfektionsresistent ist und winterhart ist. Die Infektion erfolgt durch den persönlichen Kontakt mit dem Patienten, seinen Sachen, an öffentlichen Orten und sexuell.

In der Rolle der Infektionsträger ist die weibliche Krätzemilbe. Sie setzt sich unter die Haut und beginnt, subkutane Passagen zu machen und dort Eier zu legen. Nach einigen Tagen verwandeln sich die Eier in Larven. In dieser Form bleiben sie eineinhalb Wochen, nachdem sie sich in einen Erwachsenen verwandelt haben.

Die Krankheit ist extrem ansteckend, ihre Inkubationszeit beträgt bis zu 14 Tage. Eine flüchtige Berührung der Haut einer betroffenen Person mit Krätze genügt - und Sie können sich infizieren und die Behandlung von Krätze ist lang und unangenehm.

Erste Anzeichen

Beachten Sie die ersten Anzeichen von Krätze, die diese Krankheit definieren. Wenn dieses Symptom entdeckt wurde, stellt jeder Dermatologe mit 100% iger Sicherheit eine genaue Diagnose:

Das Aussehen von schäbigen Passagen - sie sehen aus wie ein kleiner, weißlicher Streifen mit einer Länge von bis zu 1 cm. Meistens befinden sich die von Zecken verlegten Kanäle auf Bauch, Gesäß, Füßen, in der Achselhöhle, an den Handflächen und in den Falten der Ellbogenbeuge. Ängstlicher Juckreiz, nachts schlimmer. Dies ist auf die erhöhte Aktivität der Frau am Abend zurückzuführen. Bei direktem Kontakt mit einer infizierten Person trat bei anderen Familienmitgliedern Hautausschlag und charakteristischer Juckreiz auf.

Bei Kindern tritt Krätze in viel schwererer Form auf als bei Erwachsenen. Bei der Diagnose von Krätze umfasst die Behandlung eines Kindes häufig die Entfernung von Parasiten aus allen Hautbereichen, einschließlich Gesicht und Kopfhaut.

Symptome von Krätze

Die Inkubationszeit von Krätze beträgt 10-14 Tage. Nach dieser Zeit erreichen die Zeckenlarven den Zustand Erwachsener und beginnen sich zu vermehren. Aber wenn eine Person die ersten Anzeichen von Krätze nach einer Infektion hat, ist es schwer vorherzusagen. Dies wird durch das Alter der Milben im Körper und die Geschwindigkeit ihrer Ausbreitung auf der Haut beeinflusst.

Krätze zeichnet sich durch Juckreiz, der in der Nacht zunimmt, sowie durch gepaarte, noduläre Blasenausschläge aus (siehe Foto). Juckreiz bewegt sich äußerlich wie dünne, leicht hervorstehende Streifen über der Hautoberfläche, die im Zickzack und unkompliziert ablaufen können. Normalerweise endet eine Krätzemilbe in einer weißen und transparenten Ampulle, in der der Milbenkörper (weißer Punkt) zu sehen ist. In seltenen Fällen können kratzige Bewegungen nicht erkannt werden (dies sind die sogenannten Krätze ohne Bewegungen).

Die von Krätzmilben am häufigsten betroffenen Stellen sind der Interdigitalraum, der Bauch, die lateralen Körperteile, die Ellbogen, die Brustdrüsen, das Gesäß, die Genitalien, hauptsächlich bei Männern.

Wie Krätze aussieht: Foto

Wir bieten detaillierte Fotos an, um genau zu wissen, wie Krätze bei einer Person aussieht und welche Symptome sie im ersten Stadium auf der Haut hinterlässt.

Diagnose

Im Prinzip genügt für eine genaue Diagnose der Krätze und nur eine Sichtprüfung. Manchmal ist jedoch eine mikroskopische Bestätigung erforderlich, dass alle Symptome durch eine Zecke verursacht werden. Für die Forschung wird ein Tropfen Vaseline auf die geschädigte Hautpartie aufgetragen und anschließend abgekratzt. Bei der Untersuchung von Scrapings werden entweder die Parasiten selbst oder ihre Abfallprodukte, Eier und Exkremente gefunden.

Behandlung von Krätze beim Menschen

Spontane Krätze gehen nie vorüber und können viele Monate und Jahre andauern und werden manchmal verschlimmert. Um einen Patienten mit Krätze zu heilen, reicht es aus, die Milbe und ihre Eier zu zerstören, was mit lokalen Mitteln leicht erreicht werden kann. Behandeln Sie sich nicht selbst und verwenden Sie keine Volksheilmittel. Zur Bekämpfung dieser Krankheit wurde eine Reihe wirksamer Arzneimittel entwickelt. Wenden Sie sich an Ihren Dermatologen, und Ihnen wird eine angemessene Therapie verschrieben.

Im Allgemeinen werden die folgenden Medikamente zur Behandlung von Krätze zu Hause verwendet:

  1. Benzylbenzoat. Salbe- oder Seifen-Wasser-Suspension behandelt die Haut 2-5 Tage.
  2. Spreagel Besprühen Sie die betroffene Haut 3 Tage lang, wenn nötig, wiederholen Sie die Behandlung nach 10 Tagen.
  3. Schwefelsalbe Einmal täglich, bevor Sie 5-7 Tage ins Bett gehen, wird die Salbe in die betroffene Haut eingerieben.
  4. Permethrin Mit Hilfe eines Wattestäbchens werden die betroffenen Stellen geschmiert, die Behandlungsdauer beträgt 3 Tage.
  5. Lindane Lotion schmiert die gesamte Haut, das Medikament bleibt für 6 Stunden, es wird einmal aufgetragen.
  6. Crotamiton Die betroffenen Oberflächen werden zwei Tage lang zweimal täglich mit Creme bestrichen.
  7. Ivermectin. Beschädigte Hautpartien werden einmalig mit Salbe behandelt. Falls nötig, wiederholen Sie die Behandlung nach 14 Tagen.

Wie effektiv Krätze behandeln? Um zu Hause die besten Ergebnisse zu erzielen, müssen Sie die folgenden Regeln einhalten:

  1. Mit der Diagnose von Krätze werden alle Mitglieder des identifizierten Ausbruchs (Familie, Kinderteam) behandelt.
  2. Während der Behandlung von Krätze sollten sich die Patienten nicht waschen und das Bettzeug wechseln.
  3. Kleidung und andere Gegenstände, mit denen der Patient in Kontakt gekommen ist, werden desinfiziert.
  4. Mittel gegen Krätze werden auf den ganzen Körper und nicht nur auf die betroffenen Stellen angewendet.

Krätze-Salbe muss mit besonderer Sorgfalt in die Haut eingerieben werden, um Gesicht und Haare zu vermeiden. Der Abstand zwischen den Fingern und Händen sollte stärker berücksichtigt werden. Die größte Lokalisierung von Zecken ist an diesen Orten. Krätze bei Kindern kann sich zu einer eitrigen Infektion entwickeln, so dass Kinder mit Gesicht und Haaren am Kopf behandelt werden. Stellen Sie sicher, dass das Mittel gegen Krätze nicht in den Mund und in die Augen eines Kindes fällt: Dies ist wichtig!

Die Prognose für die Behandlung von Krätze ist günstig: Wenn es möglich ist, die Erkrankung zu bestimmen und die Therapie rechtzeitig zu organisieren, werden 100% der Patienten geheilt.

Spregal

Aerosolpräparate zur Behandlung von Krätze sind einfacher zu verwenden und ihr Volumen reicht aus, um den Patienten und die Kontaktpersonen zu behandeln. Bewertungen von Menschen über die Krankheit der Krätze behaupten, dass sie effektiv mit Spregal-Spray behandelt werden. Es wird 20-30 cm von der Haut entfernt aufgesprüht, und es bleiben keine losen Stellen übrig. Nach 12 Stunden werden der Körper und die Epidochie gereinigt. Es genügt eine Anwendung, aber bei den komplizierten Formen der Krätze sollte das Verfahren wiederholt werden.

Benzylbenzoat

Effektives, kostengünstiges und wirksames Mittel gegen Krätze. Die Therapiedauer wird vom Arzt abhängig vom Schweregrad der Erkrankung bestimmt. Der Mindestkurs beträgt 2-3 Tage, wiederholen Sie die Behandlung gemäß den Empfehlungen des Dermatologen.

Kinder brauchen 10% der Droge, Erwachsene - 20% Salbe. Bevor Sie das Produkt anziehen, waschen Sie es gründlich und ziehen Sie es sauber. Bevor Sie die Salbe anwenden, sollten Sie wissen, dass die Haut 10-15 Minuten lang stark verbrannt wird. Wenden Sie das Arzneimittel daher nicht auf einmal an.

Während der Schwangerschaft und Stillzeit ist die Verwendung von Benzylbenzoat verboten.

Schwefelsalbe (5-10%).

Derzeit wird es in Industrieländern nicht mehr verwendet, da es unangenehmen Geruch, Flecken von Kleidung, irritierender Wirkung auf Haut und Schleimhäute sowie transkutane Resorption mit potenziellen Auswirkungen auf die Nieren verursacht. In Afrika und den ärmsten Ländern des Südens. Amerikas Schwefelsalbe wird wegen ihrer Billigkeit immer noch verwendet.

Bisher wurde in Russland, der Ukraine und Weißrussland Schwefelsalbe vorgeschrieben. Das Schema der Anwendung: Erwachsene 20% Konzentration, Kinder - 10%, Salbe täglich über 5-7 Tage über die Haut gerieben. Am sechsten oder achten Tag wäscht der Patient die Unterwäsche und die Bettwäsche.

Scab

Krätze ist eine häufige parasitäre Hauterkrankung, die durch die Krätzemilbe Sarcoptes scabiei verursacht wird. und ist hoch ansteckend. Die Inzidenz von Krätze ist ziemlich hoch, und obwohl Krätze als Erkrankung asozialer Persönlichkeiten betrachtet wird, sind Menschen aller sozialen Schichten betroffen. Bei Kindern und bei Jugendlichen werden Krätze aufgrund ihrer Mobilität und ihrer aktiveren Lebensweise häufiger festgestellt. Die Behandlung von Krätze erfordert eine Behandlung mit Benzylbenzoat nicht nur an den betroffenen Stellen, sondern auch an der gesamten Haut. Es wird von einem regelmäßigen Wechsel von Unterwäsche und Bettwäsche begleitet.

Scab

Krätze ist eine häufige parasitäre Hauterkrankung, die durch die Krätzemilbe Sarcoptes scabiei verursacht wird. und ist hoch ansteckend. Die Inzidenz von Krätze ist ziemlich hoch, und obwohl Krätze als Erkrankung asozialer Persönlichkeiten betrachtet wird, sind Menschen aller sozialen Schichten betroffen. Bei Kindern und bei Jugendlichen werden Krätze aufgrund ihrer Mobilität und ihrer aktiveren Lebensweise häufiger festgestellt.

Ätiologie der Krätze

Krätze ist eine anthropophile Parasitenerkrankung, da eine Krabbenmilbe nur beim Menschen parasitiert. Die Infektionsquelle ist eine kranke Person. Krätze wird direkt bei Kontakt oder durch infizierte Haushaltsgegenstände übertragen. Die Jägermilch für Erwachsene hat eine Größe von etwa 100 Mikrometern und einen leistungsstarken Oberkieferapparat zur Herstellung von Tunneln in der Epidermis. Die Tunnels werden von Frauen hergestellt. Die Männchen bewegen sich im Allgemeinen nicht, ihre Hauptfunktion ist die Befruchtung. In der Bevölkerung beträgt das Verhältnis von Frauen und Männern 2: 1. Die Befruchtung des Weibchens erfolgt unter der Haut, wonach die schlüpfenden Larven zur weiteren Einführung in die Epidermisschichten an die Oberfläche gelangen. Die Paarung von Krätzemilben findet auch an der Oberfläche statt.

Somit kommt die Zecke während ihres Lebenszyklus zweimal an die Oberfläche. Um unter die Haut der Kratzmilbe 15-20 Minuten einzudringen, genügt dies, die Ansteckungsgefahr der Krätze. In der ersten Hälfte des Tages legt das Weibchen Eier, und in der Nacht nagt es durch die Passagen, der Lebenszyklus des Erregers beträgt zwei Wochen bis zwei Monate. Danach stirbt die Milbe und zerfällt in den genagten Passagen. Krabbenmilbe ist nicht widerstandsfähig und bei einer Temperatur von +55 ° C stirbt sie nach 10 Minuten und bei einer Temperatur von +80 ° C stirbt sie sofort ab. Außerhalb der Person stirbt auch die Zecke schnell.

Mechanismus der Infektion der Krätze

Eine Infektion mit Krätze ist an öffentlichen Orten durch Türgriffe, Treppengeländer und Telefonhörer möglich. Infolgedessen wird ein epidemischer Fokus geschaffen und ein Patient mit Krätze infiziert sein häusliches und berufliches Umfeld. Eine Infektion mit Krätze kann während des Geschlechtsverkehrs auftreten, die Infektion eines Mannes von einer infizierten Frau tritt häufiger auf. Die Krätze-Milbe kann kurz bei Tieren vorkommen, so dass eine Infektion mit Krätze von Tieren nicht ausgeschlossen wird, obwohl sie äußerst selten ist. Der Erreger der Krätze ist von September bis Dezember am aktivsten, zu diesem Zeitpunkt werden die meisten Krätze-Ausbrüche diagnostiziert. Aktivität in der Nacht verursacht ein hohes Infektionsrisiko innerhalb der Familie, wenn ein Bett verwendet wird. Interdigitalfalten, hauptsächlich Handgelenksbereiche, und bereits bei der Entwicklung von Krätze sind andere Körperbereiche mit Ausnahme der Kopfhaut und der Achselhöhlen betroffen.

Klinische Manifestationen von Krätze

Die Inkubationszeit für Krätze beträgt drei Tage bis zwei Wochen. Bei näherer Betrachtung können Sie jedoch die Eintrittsstellen der Krätzemilbe bereits in den ersten Tagen nach der Infektion bemerken. Nachdem Frauen begonnen haben, Eier aktiv zu legen, nehmen die klinischen Manifestationen von Krätze zu. Es ist unerträglicher Juckreiz, der abends und nachts verstärkt wird. Krätze kann auf der Haut als linear entzündete Bereiche gesehen werden, die Entzündungsreaktion bei Krätze wird auch durch das Vorhandensein chemisch aktiver Substanzen im Speichel des Parasiten erklärt. Daher kann in dem betroffenen Bereich eine allergische Infiltration beobachtet werden. Durch starken Juckreiz wird die Haut mazeriert, es entstehen Kratzer am Körper, die manchmal mit blutigen Krusten bedeckt sind. Klinische Manifestationen von Krätze hängen von der Aktivität der Milbe ab, von der beobachteten persönlichen Hygiene und vom Allergengrad des Organismus auf den Erreger.

Typische Form der Krätze

Bei einer typischen Form der Krätze sind Ausschläge am Bauch der Nabelgegend, an der Innenseite der Oberschenkel, am Gesäß, an den Brustdrüsen, den seitlichen Oberflächen der Finger und Zehen, an den Interdigitalhautfalten lokalisiert, bei Männern kann sie sich auf der Haut des Skrotums und des Penis befinden. Manne sehen aus wie eine weißliche oder gräuliche gerade oder gebogene Linie von 5 bis 7 mm, die leicht über die Haut ragt. Auf dem Gesicht, auf der Haut von Handflächen und Füßen können nur einzelne Hautausschläge auftreten. Krätze ist deutlich sichtbar unter einer Lupe, das Ende der Krätze endet mit einer kleinen Papel oder einem Bläschen. Papulovesikuläre Elemente sind teilweise mit punktierten blutigen Krusten bedeckt und erreichen Größen von bis zu 0,5 mm.

Neben kratzigen Bewegungen, bei denen Papulovesikel gepaart wurden, gibt es punktuelle und lineare Kratzer auf der Haut eines Patienten mit Krätze aufgrund von starkem Juckreiz. Abhängig vom Schweregrad der Krätze kann es zu Anfällen von Pococcus-Infektionen kommen, die häufiger in den Extensorenzonen zu finden sind. An den Ellbogen befinden sich eitrige oder blutig-eitrige Krusten - Ardis Symptom.

Scab sauber

Bei der Sauberkeit der Krätze handelt es sich um eine gelöschte Form der Krankheit, die bei Personen auftritt, die eine normale Immunreaktivität aufweisen. Infolgedessen gibt es keine allergische Reaktion auf das Vorhandensein von Zecken. Die erhöhte Aufmerksamkeit für die persönliche Hygiene, wenn Menschen mehrmals am Tag duschen und die Unterwäsche und das Bettzeug wechseln, trägt auch zur Erosion klinischer Manifestationen bei Krätze bei. Es ist durch einzelne Eruptionen auf der Brust und um den Nabel gekennzeichnet, die praktisch nicht mazerieren und kein Unbehagen verursachen, nur nachts gibt es einen Juckreiz. Vielleicht das Auftreten hämorrhagischer Krusten.

Knotenförmige Kruste

Knotenförmige Krätze tritt als Folge einer hyperergischen Reaktion des verzögerten Typs auf, die sich als Reaktion auf die Abfallprodukte der Zecke entwickelt. Die Knotenform von Krätze ist normalerweise das Ergebnis von unbehandelten oder nicht richtig behandelten Krätze. Der anhaltende Verlauf der Erkrankung, die Wiederinvasion durch eine Krätzemilbe, trägt zum Auftreten juckender rötlich-brauner Knoten bei. Der Ausschlag ist linsenförmig, Knötchen treten unter schorfartigen Durchgängen auf und befinden sich an für Ausschläge typischen Stellen. Diese Form der Krätze ist resistent gegen verschiedene Anti-Skabiosal-Therapien, da Arzneistoffe aufgrund dichter Krusten praktisch keine Wirkung auf die Zecke haben.

Krätze

Die kortikale (norwegische) Form der Krätze wird bei Patienten, die die Immunreaktivität stark geschwächt haben, selten diagnostiziert. Kortikaler Schorf ist die am stärksten infektiöse Form, da in den Krusten die höchste Milbenkonzentration festgestellt wird. Immunodeficiency-Zustände, Volkskrankheiten, bei denen die Immunität und Erschöpfung abnehmen, eine verlängerte Therapie mit Corticosteroiden, Zytostatika und Alkoholismus tragen zur Entwicklung von kortikalen Krätze bei.

Klinisch ist kortikale Krätze durch das Vorhandensein von grau-schmutzigen Krusten gekennzeichnet, die dazu neigen, aufeinander zu schichten. Die Krusten sind normalerweise von unterschiedlicher Größe und Dicke, eng miteinander verlötet und mit den darunterliegenden Geweben verbunden, sehr schmerzhaft, wenn sie entfernt werden. Nach dem Entfernen der Krusten wird die gelbe Erosion freigelegt.

Große Flächen, Handrücken, Ellbogen, Knie, Interdigitalräume, Gesäß, Bauch, Ohrmuscheln, weniger Gesicht und Kopfhaut sind betroffen. An den Handflächen und Fußsohlen entwickelt sich eine dicke Hyperkeratose, die die Bewegungsfreiheit einschränkt. Wenn Nagelplatten betroffen sind, verformen sie sich, zerbröckeln, verdicken sich und verfärben sich.

Bei unzureichender oder unzureichender Behandlung wird die Krätze durch Pyodermie, mikrobielle Ekzeme und Dermatitis verschiedener Art kompliziert.

Diagnose von Krätze

Die Diagnose wird von einem Dermatologen, Hausarzt oder Infektionskrankheiten-Spezialisten aufgrund klinischer Daten und Patientenbeschwerden gestellt. Das Vorhandensein von Juckreiz, das abends und nachts zunimmt, und das Vorhandensein von charakteristischem linearem Kratzen, kleinen Papeln und einem positiven Symptom von Ardi lassen den Verdacht auf Krätze vermuten. Bei der Untersuchung von Kontaktpersonen stellt sich heraus, dass die meisten von ihnen die gleichen klinischen Manifestationen haben. Es gibt Informationen zum Verbleib in der Epidochaecze.

Untersuchungen zu Krätze bestätigen das Vorhandensein dieser Krankheit. Es sollte jedoch bedacht werden, dass sich viele Patienten vor einem Arztbesuch gründlich abwaschen und daher möglicherweise keine Zecken erkannt werden. Darüber hinaus nimmt ihre Konzentration bei der Bildung von Krusten oder während einer Periode mit geringer Aktivität der Zecken ab, weshalb sie in Abwesenheit von Zecken unter der Mikroskopie abnimmt, jedoch bei Vorliegen eines charakteristischen Krankheitsbildes die Behandlung von Krätze beginnt.

Um die motorische Aktivität von Zecken zu erhöhen, wird die Haut vor der Materialentnahme mit warmem Glas erhitzt oder etwas Öl fallen gelassen. Die Anwendung von Mascara- und Anilin-Farbstoffen hilft, die schäbigen Bewegungen zu bemalen. In einigen Fällen, in denen keine Erreger von Krätze nachgewiesen werden können, ist die positive Dynamik bei der Ernennung von Anti-Skabiosal-Medikamenten ein therapeutisches und diagnostisches Verfahren. Diese Diagnose wird ex juvantibus genannt.

Krätze Behandlung

Bei der Behandlung von Krätze ist es unabhängig vom Schema erforderlich, die gesamte Haut und nicht nur die betroffenen Bereiche mit Ausnahme der Kopfhaut zu behandeln (sofern diese nicht auf der Kopfhaut lokalisiert ist). Das Waschen des Körpers und das Wechseln des Körpers und der Bettwäsche nur vor und nach der Behandlung von Krätze ist das Waschen von Körper während der Therapie verboten.

Benzylbenzoat, das in Form von Emulsionen hergestellt wird, ist das häufigste Anti-Skabiosal-Medikament, da es eine geringe Toxizität und eine hohe Wirksamkeit aufweist. Vor der Anwendung muss der gesamte Körper gewaschen und anschließend die oberen Gliedmaßen, die unteren Gliedmaßen und der Rumpf mit Ausnahme der Kopfhaut behandelt werden. Die Reibzeit sollte mindestens zwei Minuten pro Bereich betragen. Die Wäsche und die Bettwäsche werden nach dem Waschen doppelt gewechselt. Zwei Tage später wird derselbe Kurs wiederholt. Dies wird durch die Auswirkungen auf Individuen erreicht, die sich in der Phase der Larven befanden. Mit der vollständigen Ausrottung des epidemischen Fokus und dem Fehlen einer zweifachen Wiederinfektion reicht Benzylbenzoat aus, um Krätze zu heilen. Nach Beendigung der Behandlung müssen Möbel und Kleidung mit einer antiseptischen Lösung oder UV-Bestrahlung behandelt werden.

Aerosolpräparate zur Behandlung von Krätze sind einfacher in der Anwendung und ihr Volumen reicht aus, um den Patienten und die Kontaktpersonen zu behandeln. Sie werden 20-30 cm von der Haut aufgesprüht, wobei keine freien Bereiche verbleiben. Nach 12 Stunden führen sie eine Hygiene des Körpers und des Epidochags durch. Es genügt eine Anwendung, aber bei den komplizierten Formen der Krätze sollte das Verfahren wiederholt werden.

Lindan - das Medikament in Form einer Creme, die weder Farbe noch Geruch aufweist, bei der Behandlung von Krätze wird es täglich oder zweimal täglich in die Haut eingerieben. Vor der Therapie und vor jeder Behandlung mit Lindan sollte eine Dusche genommen werden. Diese Behandlungsmethode eignet sich für diejenigen, die es gewohnt sind, jeden Tag zu duschen oder zu baden. Lindan wird auch in Form eines Pulvers zum Einreiben in die Haut und in Form von Shampoos hergestellt. Kinder und Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit sollten jedoch ein spezielles Gel verwenden.

Die Behandlung der kortikalen Form der Krätze hat mehrere Merkmale. Vor der antiskabioznoy-Therapie müssen die Krusten erweichen und entfernt werden. Üblicherweise werden Seifen- und Sodabad und keratolytische Salben verwendet. Nach dem vollständigen Abstoßen der Krusten wird die Behandlung in der üblichen Weise durchgeführt, die Kurse werden bis zur vollständigen Heilung wiederholt. Darüber hinaus führen sie die Korrektur der Grunderkrankung durch, die zu einer Abschwächung der Reaktivität des Körpers geführt hat.

Vorbeugung von Krätze ist die rechtzeitige Beseitigung von Epidotech, die Ernennung einer präventiven Therapie. Die regelmäßige Untersuchung von Kindern in Vorschul- und Bildungseinrichtungen sowie die Körperpflege reduzieren die Infektion mit Krätze erheblich, schließen sie jedoch nicht aus.